Tödlicher Unfall am Airport Rail Link

Tödlicher Unfall am Airport Rail Link

Bangkok. Am frühen Montagmorgen gegen 7 Uhr kam eine etwa 30 Jahre alte schwangere Frau ums Leben, nachdem sie kurz vor dem Eintreffen des Airport Rail Link Zuges in der Thap Chang Station auf die Gleise fiel. Bevor ihr noch jemand helfen konnte, rollte der Zug in die Station ein und konnte nicht mehr rechtzeitig abgebremst werden.

Laut den ersten Berichten ereignete sich der Vorfall im dichten Berufsverkehr am frühen Montagmorgen gegen 7 Uhr an der Thap Chang Station des Airport Rail Link. Dadurch kam es zu ernsthaften Störungen der Zug Dienste die zwischen Phaya Thai, Hua Mak, Lat Krabang und der Station Suvarnabhumi verlaufen.

Laut den Daily News war die Frau im sechsten Monat schwanger als sie am Montagmorgen auf die Gleise fiel. Wie die Aufnahmen der Sicherheitskameras belegen, stand die Frau in der Nähe der Gleise und wartete zusammen mit vielen anderen Fahrgästen auf das Eintreffen des Zuges. Dabei machte die Frau nur drei Schritte vorwärts und fiel auf die Gleise.

Zunächst ist trotz der Aufnahmen der Sicherheitskameras völlig unklar, wie es zu diesem Unfall kommen konnte. Fest steht bisher nur, dass sich niemand in der unmittelbaren Nähe der Frau befand, als sie drei Schritte nach vorne lief und dann auf die Gleise fiel.

Sicher ist, dass die Frau weder angerempelt, noch durch irgendjemand anderen mutwillig auf die Gleise geschubst wurde. Einige Passanten spekulierten noch am Unfallort, dass sie die Frau vielleicht absichtlich durch einen Sprung auf die Gleise das Leben genommen haben könnte.

Die kurze Zeit später eingetroffenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau bestätigen.

Ein Sprecher des Airport Rail Link erklärte gegenüber den lokalen Medien, dass bis spätestens Ende April 2018 alle Airport Rail Link Stationen mit einer Barriere ausgestattet werden sollen.

Durch die Bergungsarbeiten der jungen Frau kam es zu einem stundenlangen Ausfall des Airport Rail Link. Der normale Fahrbetrieb zwischen Phaya Thai und der Station Suvarnabhumi konnte erst gegen 11.30 Uhr wieder aufgenommen werden.

Der Name der tödlich verunglückten Frau wurde bisher von den Behörden noch nicht bekannt gegeben.

  • Quelle: Daily News, Stick Boy Bangkok