Prayuth verspricht auf der Job Expo Thailand über eine Millionen Arbeitsstellen

Prayuth verspricht auf der Job Expo Thailand über eine Millionen Arbeitsstellen

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha eröffnete am Samstag (26. September) die Job Expo Thailand 2020 auf der BITEC Bang Na und versprach über eine Million Stellen, die in Kürze aufgeführt werden sollen, da die Regierung nach der Covid-19 Pandemie gegen die Arbeitslosigkeit kämpft.

„Die Job Expo findet nicht nur in Bangkok statt, sondern findet auch noch in anderen Provinzen des Landes statt. Bisher haben sich laut den offiziellen Angaben nur etwa 100.000 Menschen für die angebotenen Stellen beworben. In diesem Land sind aber noch viele Stellen frei „, sagte der Premierminister gegenüber dem Publikum bei der Veranstaltung, die noch bis morgen (28. September) läuft.

„Trotz eines möglichen Wiederauflebens von Covid-19 wird die Regierung das Land weiterhin öffnen, um den Tourismus und das Reisen wieder anzukurbeln. Langfristig erwarten wir, dass die Arbeiter wieder in ihre Heimatstädte und Gemeinden ziehen, aber das wird noch einige Zeit dauern“, sagte General Prayuth.

Arbeitsminister Suchat Chomklin sagte, die Jobausstellung sei speziell darauf ausgelegt, neuen Absolventen zu helfen, die aufgrund mangelnder Erfahrung möglicherweise Schwierigkeiten haben, eine Arbeit zu finden.

Das thailändische Arbeitsministerium organisiert die Job Expo Thailand 2020 mit über 1 Million Beschäftigungsmöglichkeiten.

Das Arbeitsministerium und CP Foods sollen 8.000 neue Absolventen beschäftigen und die Unternehmer aus dem Lebensmittelsektor weiter aufbauen

Die Jobmesse richtet sich mit seinen offenen Stellen an alle neuen Absolventen, die bisher noch keine Arbeit gefunden haben und ohne Job sind.

Er sagte, das Ministerium habe gestern die Rekrutierungsplattform „Thai Mee Ngan Tam“ (Thais Have Jobs) ins Leben gerufen, um Stellenangebote von Regierungsbehörden, staatlichen Unternehmen und dem privaten Sektor sowie auch aus Übersee aufzulisten.

 

Prayuth verspricht auf der Job Expo Thailand über eine Millionen Arbeitsstellen

Prayuth verspricht auf der Job Expo Thailand über eine Millionen Arbeitsstellen

Premierminister Prayuth Chan-o-cha gestikuliert während des Vorsitzes einer Zeremonie für die Job Expo Thailand 2020, die vom Arbeitsministerium organisiert wird, um Arbeitslosen und neuen Absolventen während der durch Covid-19 verursachten wirtschaftlichen Rezession im In- und Ausland mehr als eine Million Arbeitsplätze zu bieten

 

Es wird geschätzt, dass Unternehmen 200.000 Stellen in verschiedenen Sektoren besetzen werden, während die Regierungsbehörden voraussichtlich rund 400.000 Stellen besetzen werden. Es werden auch rund 100.000 Jobs in Übersee und 200.000 offene Stellen für neue Absolventen prognostiziert.

Ein weiteres Highlight der Messe ist das „Co-Payment Scheme“, ein Programm, das vom Arbeitsministerium ins Leben gerufen wurde, um Unternehmen bei der Einstellung neuer Absolventen zu unterstützen, indem 50 % ihres Gehalts für ein Jahr zu Gesamtkosten von rund 23 Millionen Baht subventioniert werden.

„Neue Absolventen können lange Zeit arbeitslos bleiben, wenn sie ein oder zwei Jahre nach ihrem Abschluss nicht eingestellt werden“, betonte er.

„Die Subvention soll dies angehen und ihnen dabei helfen, auf dem Arbeitsmarkt weiter voranzukommen“, sagte Suchat.

Er sagte, die teilnehmenden Organisationen müssten die Bedingungen des Ministeriums einhalten, die es ihnen verbieten, mehr als 15 % der Beschäftigten innerhalb eines Jahres zu entlassen, ohne darüber das Arbeitsministerium zu informieren.

Wenn Verstöße festgestellt werden, müssen die Arbeitgeber den Zuschuss vollständig zurückzahlen, warnte er.

 

Job-Suchende strömen zur Job Expo Thailand 2020 im Bangkok International Trade and Exhibition Centre im Distrikt Bang Na, um eine Million Beschäftigungsmöglichkeiten von vielen in der Wirtschaft zu finden. Viele hoffen, während des Ausbruchs von Covid-19 die schweren Zeiten zu überstehen.

 

In der Zwischenzeit müssen sich die Bewerber, die nach 2019 ihren Abschluss gemacht haben, bei der Behörde melden, um sich für das Programm zu qualifizieren. Sie müssen sich über die Regierungsplattform registrieren und die Kopien ihrer Diplome beifügen, damit das System sie mit den verfügbaren, geeigneten Stellen abgleichen kann.

Ein Absolvent der Universität, der nicht namentlich genannt werden wollte, lobte das Zuzahlungsprojekt der Regierung.

„Das Zuzahlungssystem bedeutet, dass sich die Regierung um Studenten im Hochschulbereich kümmert“, sagte sie.

„Es ist an der Zeit, dass es viele neue Absolventen gibt, die verzweifelt nach Jobs suchen“, sagte sie weiter.

Sie fügte hinzu, dass sie trotz ihres hoch angesehenen Abschlusses für viele der Jobs, für die sie sich in den letzten Monaten beworben hatte, abgelehnt worden war.

„Die meisten Arbeitgeber haben diejenigen eingestellt, die bereits Erfahrung im Beruf haben“, fügte sie weiter hinzu.

„Ich glaube also, dass das Programm die Arbeitgeber ermutigen wird, die Chance auf unbewiesene Absolventen zu nutzen und ihnen die Möglichkeit zu geben, kontinuierlich zu arbeiten“, sagte sie.

 

  • Quelle: Bangkok Post