Prawit besitzt offensichtlich noch weitere teure Markenuhren der Luxus Klasse

Prawit besitzt offensichtlich noch weitere teure Markenuhren der Luxus Klasse

Bangkok. Seit Tagen diskutieren die Öffentlichkeit in den sozialen Netzwerken und die nationalen Medien über den ungewöhnliche Reichtum des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan. Jetzt wird zu diesen Spekulationen noch weiteres Öl ins Feuer gegossen, nachdem in den Medien weitere Bilder von teuren Luxus Uhren am Handgelenk von Prawit veröffentlicht wurden.

Der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister, General Prawit Wongsuwan, hat wie es aussieht, verschiedene Modelle von Multimillionen-Baht-Mille-Uhren bei zwei verschiedenen Gelegenheiten getragen. Das schwarz-rote Modell, links, wurde während einer Stipendienvergabe im September entdeckt. Das silberne und schwarze Modell, rechts, wurde am 4. Dezember während einer Kabinettsfoto-Gelegenheit gesehen.

“Wir müssen seine Geschichte und seine Angaben bei der Vermögenserklärung durchsehen und klären, ob er diese Uhren bereits bei uns deklariert hat oder nicht”, sagte gestern der stellvertretende Generalsekretär des NACC, Herr Worawit Sukboon.

In seinen vier Erklärungen während seiner off-und-on-Mitgliedschaft der Regierungen von 2008 bis 2014 hat der stellvertretende Ministerpräsident Prawit nie einen Wert von mehr als 200.000 Baht gegenüber der Nationalen Anti-Korruptions-Kommission (NACC) erklärt. In seiner jüngsten Erklärung wurde seine Bilanzsumme auf 87 Millionen Baht geschätzt.

Die ersten Spekulationen zu dem ungewöhnlichen Reichtum von Prawit wurden am 4. Dezember laut, als er bei einem Gruppenfoto mit dem neu gemischten Kabinett des Regierungshauses eine teure, auf vier bis zehn Millionen Baht geschätzte Richard Mille Uhr trug. Der ThailandTIP hatte bereits mehrfach darüber berichtet.

Die zweite Uhr wurde gestern bekannt gegeben, als die Facebook-Seite CSI LA im September Fotos von Prawit während einer von ihm veranstalteten Five Provinces Bordering Forest Preservation Foundation-Veranstaltung veröffentlichte.

Bei der Veranstaltung verschenkte Prawit Entschädigungen und Stipendien mit einem lächelnden Gesicht und trug ein anderes Richard Mille Uhrenmodell mit einem rot-schwarzen Körper. Der Autor der Seite spekulierte, dass das Modell die Richard Mille Uhr RM 030 sein könnte, der normalerweise ebenfalls rund 4 Millionen Baht kostet.

Die Nachrichtenagentur “The Matter” präsentierte am Dienstag auch Fotos von Prawit, insgesamt neun Mal von 2014 bis heute, auf der er erneut mit verschiedenen teuren Marken Uhren zu sehen ist. Obwohl die Definition der Fotos begrenzt war, konnten drei der Uhren die gleichen sein, während der Rest unterschiedlich aussah, meldet die presse dazu weiter.

Die Nachrichtenagentur “The Matter” bat ihre Anhänger, die Uhren und ihre Vermutungen zu identifizieren, die sich auf High-End-Marken wie Patek Philippe, Franck Muller, Audemars Piguet und Rolex konzentrierten, deren Preise zwischen 700.000 und 2 Millionen Baht lagen.

Allerdings hatte Prawit bereits kurz nach der Veröffentlichung der Fotos gegenüber den nationalen Medien erklärt, dass er der Öffentlichkeit keine Rechenschaft über seine Uhr schuldig sei und er eine Erklärung dazu nur gegenüber der Nationalen Anti-Korruptions-Kommission abgeben würde.

Lokale Medien hatten wenig später berichtet, dass Prawit sich damit rechtfertigen will, dass er sich die Uhr nur von einem Geschäftsfreund geliehen hat. Den wertvollen Diamantring soll er angeblich von seiner Mutter geerbt haben.

Laut seinen weiteren Angaben hatte er geplant, gestern einen erläuternden Brief an den NACC zu senden. Allerdings hat er es laut den Angaben der Medien bisher noch nicht getan.

Am letzten Donnerstag hatte die NACC Prwait aufgefordert, schriftlich zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Dazu wurde ihm eine Frist von 30 Tagen eingeräumt.

 

  • Quelle: Thai Visa, The Nation