Europa Tour von Premierminister Prayuth geht weiter

Europa Tour von Premierminister Prayuth geht weiter

Bangkok / Paris. General Prayuth Chan o-cha, der vor vier Jahren von den europäischen Regierungen verurteilt wurde, die vorherige Regierung durch einen Staatsstreich zu vertreiben, ist wieder auf dem Kontinent und hat angeblich einen vollen Terminkalender. Der Junta Vorsitzende versprach bei einem Treffen mit den Führungskräften der Luftfahrtbranche, den „ Pattaya Flughafen“ U-Tapao weiter zu entwickeln.

Außerdem, so melden die Medien, plant er nach einem formellen Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May in London noch mehr Staatschefs zu treffen, die sich bisher über ihn lächerlich gemacht und auf eine Anfrage nicht reagiert hatten.

Am Samstag traf Prayuth mit Airbus Chef Guillaume Faury in Toulouse, Frankreich zusammen. Der weltgrößte Hersteller von kommerziellen Jetlinern produziert Flugzeuge für rund 100 Fluggesellschaften in Asien, darunter auch für die THAI Airways.

Wenn sie wieder nach Hause kommen, werden sie ihr Land nicht mehr wiedererkennen.

Wenn sie wieder nach Hause kommen, werden sie ihr Land nicht mehr wiedererkennen.

Bei einem Gespräch mit thailändischen Bürgern in Frankreich sagte Prayuth: “Die Eastern Economic Corridor Initiative ( EWG ) wird bald geboren werden. Wenn sie wieder nach Hause kommen, [ damit meinte er die Thais, die jetzt in Übersee leben ], wirst du dein Land nicht mehr wiedererkennen, weil es sich so sehr weiter entwickeln wird “, sagte Prayuth in Bezug auf den östlichen Wirtschaftskorridor.

Seine Militärregierung legt Wert auf die Glaubwürdigkeit ihrer wirtschaftlichen Führung und konzentriert sich daher auf ein technologieorientiertes Entwicklungsviertel im Osten Thailands.

Der Leiter der Junta sagte weiter, dass seine Verwaltung den Flughafen U-Tapao International Airport in Chonburi weiter Aus- und Aufbauen wird, um in den nächsten fünf Jahren 15 Millionen Besucher und schließlich sogar geplante 60 Millionen Besucher empfangen zu können.

Prayuth schaut sich eine VR-Präsentation über die Entwicklung des internationalen Flughafen U-Tapao in der Airbus-Zentrale an.

Prayuth schaut sich eine VR-Präsentation über die Entwicklung des internationalen Flughafen U-Tapao in der Airbus-Zentrale an.

Prayuth schaute sich dann eine VR-Präsentation über die Entwicklung des internationalen Flughafen U-Tapao in der Airbus-Zentrale an.

Er wird heute, am Montag,  mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu weiteren Gesprächen zusammentreffen.

Es ist seine zweite Reise nach Europa seit dem Putsch, nachdem er im Oktober 2014 an einem Gipfel in Italien teilgenommen hatte.

Unterdessen war die Szene in den sozialen Netzwerken damit beschäftigt, sein Mittwochstreffen mit seiner britischen Amtskollegin Theresa May zu verspotten. Ein Video der Begegnung zeigte den Führer der Junta wie er murmelte und seinen Kopf zu Mays Aussagen über die Verbesserung der Beziehungen der beiden Länder hin und her bewegte.

Dabei ist Prayuth nur noch murmelnd zu hören, da er offensichtlich nicht versteht, was ihm Frau May da erzählt. Einige Internetnutzer verspotteten Prayuth wegen seiner Unfähigkeit, mit der britischen Premierministerin ein Gespräch auf Englisch zu führen.

„Wer die Aussage von Premierministerin May versteht, muss nicht viel dazu sagen“ kommentierte der User Phrawan Wannabut sarkastisch an einem Thread.

Prayuth wurde auch in der neuesten Ausgabe des Magazins Time für die Region Asien vorgestellt. Die Titelgeschichte, die ihn als einen Mann darstellt, der Thailand entweder zur Demokratie führen oder in Autokratie stürzen würde, wurde vom thailändischen Regierungssprecher Sansern als Zeichen der Akzeptanz aufgegriffen.

“Die Einladung des Premierministers nach Großbritannien und Frankreich sowie sein Time-Cover zeigen, dass er international akzeptiert wird”, sagte Regierungssprecher Generalmajor Sansern Kaewkamnerd am Samstag gegenüber Reportern.

 

Quelle: Khao Sod