Malaysia könnte den Internetzugang für Minderjährige nach Mitternacht einschränken

Malaysia könnte den Internetzugang für Minderjährige nach Mitternacht einschränken

Kuala Lumpur. Wie bereits in Japan und Korea umgesetzt, prüft jetzt auch die Regierung in Malaysia, Maßnahmen zur Beschränkung des Internetzugangs für Jugendliche unter 17 Jahren nach Mitternacht bis 6 Uhr morgens. Der stellvertretende Gesundheitsminister Dr. Lee Boon Chye sagte dazu, es sei eine der Bemühungen der Regierung, die Abhängigkeit von Videospielen und Social-Media Anwendungen bei Jugendlichen im ganzen Land einzudämmen.

“Es gibt bereits schon jetzt mehrere Spieleanbieter, die durch ihre Software verhindern, dass Nutzer unter 17 Jahren nach ein bis zwei Stunden noch weiter auf das Spiel zugreifen können. Sie werden von der Software erkannt und dann einfach offline geschaltet“, fügte er hinzu. Dies sind nur einige der Schritte, die wir untersuchen, um sicherzustellen, dass die Spielsucht der Jugendlichen unter 17 Jahre unter Kontrolle gebracht werden kann”, sagte er während der Frage-und-Antwort-Sitzung im Dewan Rakyat.

Er beantwortete damit eine Zusatzfrage von Lukanisman Awang Sauni ( PBB-Sibuti ) zu dem Schritt der Regierung, die Abhängigkeit von E-Games einzudämmen. Die Spielesucht der Jugendlichen führt dazu, dass die Benutzer andere Aktivitäten vermeiden, betonte er.

“Die Spielesucht der Jugendlichen könnte eine Gewohnheit für die Personen werden, die dann die Benutzer von anderen wichtigeren Tätigkeiten wie Ausbildung und Karriere beeinflusst und abhält”, sagte er weiter.

Dr. Lee sagte, dass eine Umfrage der National Health and Morbidity im Jahr 2017 ergeben hat, dass bereits 34,9 % der Teenager im Alter von 13 bis 17 Jahren vom Internet abhängig waren und einen Großteil ihrer Freizeit im World Wide Web ( WWW ) verbringen. Die meisten Jugendlichen sind sich gar nicht darüber im Klaren, wie viel Zeit sie Tag für Tag mit Spielen im Internet oder mit ihrem Aufenthalt in den sozialen Netzwerken verbringen.

Eine Umfrage der malaysischen Kommunikations- und Multimediakommission ( MCMC ) zum Internetnutzungsmuster im Jahr 2017 ergab, dass es 24,1 Millionen Internetnutzer im Land gibt, von denen rund 80 % mit einer durchschnittlichen Nutzung von mehr als vier Stunden pro Tag auf die sozialen Medien zugreifen.

Dabei vernachlässigen die Jugendlichen ihre Ausbildung, was sich später negativ in ihrem beruflichen Werdegang bemerkbar macht, fügte er weiter hinzu.

 

  • Quelle: The Nation