Deutscher wegen Einbruchdiebstahl in Pattaya verhaftet.

Am frühen Montagmorgen konnte die Polizei einen 48-jährigen Deutschen verhaften, der in der Nacht zuvor in ein Restaurant am nördlichen Ende der Beach Road eingebrochen war. Dort hatte der Mann fünf Stangen Zigaretten im Wert von 4.000 Baht gestohlen.

Als der Besitzer am Sonntagmorgen seine Bar öffnete, bemerkte er den Einbruch. Bei der Durchsicht der Sicherheitsaufnahmen seiner eigenen Überwachungsanlage konnte er den Einbrecher deutlich sehen. Zu seinem Erstaunen hatte der Mann nur die vier Stangen Zigaretten mitgehen lassen.

Später, in der Nacht traute er seinen Augen nicht, als er den Deutschen vor seinem Restaurant vorbeispazieren gehen sah. Er rief sofort die Polizei an, die den Deutschen wenig später auf der Beach Road verhaften konnte und auf das Polizeirevier brachte.

Der 48-jährige Michael E. erzählte den Beamten, daß er bereits seit einem Jahr in Pattaya lebe und kein Geld mehr hatte. So sei er auf die Idee mit dem Einbruch gekommen. Die Zigaretten wollte er später verkaufen und so seinen Lebensunterhalt im Badeort finanzieren.

Jetzt muß sich der Deutsche zunächst keine Sorgen mehr um seinen Lebensunterhalt machen, da er von der Polizei bis zu seinem Erscheinen vor Gericht in einer kostenlosen Zelle untergebracht wurde.