Korat Polizei im Kampf gegen einflussreiche Kriminelle

pch Nakhon Ratchasima. Die Polizei begann am Montag mit einer Hausdurchsuchung bei einem Kabel-TV-Shop, dem „Chok Chai Cable TV CTH“, im Bezirk Chok Chai. Sie verhafteten zehn Personen, weil sich Anwohnern beschwerten, dass das Büro der Mittelpunkt eines großen illegalen Lotterie-Systems sei.

Die Polizei fand bei der Razzia 62 Blatt Papier, bei denen es sich um Listen von Wettern und den eingesetzten Beträgen beteiligt zu handeln scheint. Die Listen wiesen 203.742 Baht aus und die Polizei beschlagnahmte 48.000 Baht in bar, neun Taschenrechner und Kugelschreiber.

Bei der Gruppe der Verdächtigen befindet sich Roongruang Wongtrairat, der ältere Bruder des stellvertretenden Vorsitzenden und MP für Nakhon Ratchasima von der Bhumjaithai Partei, Boonjong Wongtrairat. Die Polizei verdächtigt Herrn Roongruang als Buchmacher, während die neun weiteren Personen seine Mitarbeiter im Glücksspiel Betrieb sind.

Das Geschäft gehört Herrn Roongruang. Sein jüngerer Bruder, Herr Boonjong, war ein stellvertretender Innenminister in der Regierung Abhisit Vejjajiva von 2008 bis 2011.

Die Polizei nahm Herrn Roongruang und seine angeblichen Mitarbeiter zum Verhör auf die Polizeiwache Chok Chai . Alle wurden dann beschuldigt, den Betrieb einer illegalen Lotterie organisiert zu haben und Wettdienstleistungen ohne Genehmigung angeboten zu haben.

Die Polizei sagte, dass alle Verdächtigen alle Anklagepunkte gestanden. Sie wurden gegen eine Kaution von je 20.000 Baht am selben Tag entlassen. Doch am Mittwoch, nur wenige Stunden, bevor sie vor Gericht zu erscheinen hatten, zogen alle zehn der geladenen Männer ihre Geständnisse zurück, sagte Pol Col Banpot Moongchobklang, Chef der Polizeiwache Chok Chai.

Die unerwartete Kehrtwende der Verdächtigen zwingt die Ermittler dazu, weitere 24 Tage zu bekommen, um neue Beweise in einer Untersuchung zu sammeln, um diese dann der Staatsanwaltschaft zu übergeben, sagte Pol Col Banpot.

Eine Quelle in der Nähe der Ermittlungsgruppe, die unter der Bedingung der Anonymität sprach, sagte, der illegale Lotterie Ring mit den angeblichen Verbindungen zu Herrn Roongruang und seinen Mitarbeiter sei ein wichtiger Glücksspiel Betrieb, an dem mehr als 300 sogenannte „Agenten“ die Wetten in den drei Bezirken Chok Chai, Nong Bun Mak und Chaloem Phra Kiat abschliessen. Jeder der angeblichen Agenten nimmt die Tipps von lokalen Spielern auf Papierbögen auf und leitet diese dann an die Bande.

Bei jeder Ziehung sind mindestens fünf Millionen Baht im Umlauf. Die Gaunerei ist schon seit mehr als zehn Jahren betrieben worden, sagte die Quelle. Pol Col Banpot sagte den Medien, dass er und alle Ermittler in diesem Fall auf einfache Weise vorgehen würden, und er würde nicht zulassen, dass jemand zu stören versucht.

Gefragt, ob er unter Druck sei, weil einer der Verdächtigen einen einflussreichen Bruder habe, sagte der Polizeichef von Chok Chai, er mache sich keine Sorgen. „Es ist ein ganz normaler Fall, nichts Kompliziertes. Ich bin zuversichtlich, dass die Polizei genügend Beweise findet, um sie anklagen zu können“, sagte er.