Einmal mehr fuhr der Tod auf der falschen Straßenseite mit

pch Pattaya. Um 03.00 früh erreichte die Funkzentrale der „Sawang Boriboon Foundation“ in Pattaya die Meldung, dass es eine Kollision zwischen zwei Motorrädern an der Kreuzung Soi 6 und Second Road in Süd-Pattaya gab. Am Unfallort angekommen fanden die Retter drei verletzte Personen vor. Dies als Resultat einer Kollision zweier Motorräder.

Eine verletzte Frau konnte trotz intensivster Bemühungen der Sanitäter nicht mehr gerettet werden. Sie verstarb noch am Unfallort. Es handelte sich bei ihr um eine 18-jährige Frau aus Nong Prue. Daneben stand eine weitere Frau, die zum Glück nur leicht verletzt war. Sie war die Mitfahrerin des Unfallopfers.

In der Nähe lagen die beiden Motorräder der am Unfall beteiligten. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs war ein Tourist aus dem Iran. Er wurde beim Zusammenstoß nur leicht verletzt.

Die Freundin der Toten erzählte der Polizei danach, wie es zum Unfall kam. Sie war zusammen mit ihrer Freundin unterwegs nach Hause. Zuvor hatten sie eine weitere Freundin unterwegs abgesetzt und sind danach auf demselben Weg zurück zu ihnen gefahren. Dabei habe die Fahrerin wie hier üblich, die Straßenseite nicht gewechselt und sei in Gegenrichtung des Verkehrs gefahren.

Dabei sind sie dann mit dem korrekt fahrenden Touristen zusammengeprallt.