Noch ein kurioses Video zum Thema Straßenverkehr in Thailand

Noch ein kurioses Video zum Thema Straßenverkehr in Thailand

Bangkok. Ein angeblicher „Promi“ hat in den sozialen Netzwerken nach dem hochladen eines Video für heftige Kritik gesorgt. Passanten hatten das mehr als merkwürdiges Verhalten eines Autofahrers im öffentlichen Straßenverkehr mit einer Handy Kamera aufgezeichnet und anschießend in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Laut den Berichten steckte der seiner Meinung nach „wichtige Promi“ mit seinem gelben Mini Ryman wie Hunderte andere Autofahrer auch, auf einer stark befahrenen Straße in Bangkok im Stau fest. Die Geschichte ereignete sich am vergangenen Freitag auf der Charoen Krung Straße.

Während des Staus schlängelte sich wie in Bangkok und in anderen Städten ebenfalls üblich ein Motorradfahrer an den wartenden PKWs vorbei. Der Motorradfahrer war auf der Verfolgungsjagd nach einer Taxe, die ihn wohl vorher geschnitten haben soll.

Auf der Jagd nach der Taxe muss der Motorradfahrer offenbar den gelben Mini Ryman irgendwie berührt und dabei einen leichten Kratzer verursacht haben. Zum Erstaunen der Internet Gemeinde fuhr der Mann auf seinem Motorrad allerdings nicht wie so oft üblich einfach weiter. Nachdem er realisiert hatte, dass er den Mini offensichtlich berührt hatte, kehrte er zurück, um mit dem Fahrer des Mini den Sachverhalt zu klären.

wai-vor-einem-mini-ryman_03Noch bevor der pflichtbewusste Motorradfahrer sein Bike abstellen kann, wird er bereits unter lauten Schimpfen von dem angeblichen Promi am Kragen gepackt. Er schafft es gerade noch, sein Motorrad abzustellen, bevor ihn der Mini Fahrer quer über die Fahrbahn zu seinem Fahrzeug zerrt. Dabei zeigt der aufgebrachte PKW Fahrer permanent auf seinen ebenfalls am Straßenrand abgestellten gelben Mini.

 

wai-vor-einem-mini-ryman_05An der Heckseite des Minis angekommen hält er den Mann noch immer am Kragen fest und sucht zunächst einmal nach Kratzern an seinem „Heiligtum“. Dann holt er aus und schlägt dem völlig überraschten Motorradfahrer vor den Augen aller Passanten ins Gesicht. Dabei brüllt er wütend herum und schüttelt den armen Kerl immer wieder hin und her.

Der Motorradfahrer wehrt sich nicht sondern versucht dem immer wütender werdenden Autofahrer die Situation zu erklären. Der will sich allerdings nicht beruhigen und brüllt weiter auf den Mann ein und versetzt ihm erneut eine weitere Ohrfeige.

wai-vor-einem-mini-ryman_02Obwohl sich bereits die Passanten von der anderen Straßenseite einmischen und versuchen, den Autofahrer zu beruhigen, lässt er einfach nicht nach und schimpft weiter auf den wehrlosen Motorrad Fahrer ein. Während des gesamten Videoclips lässt er den Mann nicht einmal los sondern hält ihn die gesamte Zeit weiter am Kragen fest.

Als Krönung der Erniedrigung zwingt er den Motorrad Fahrer schließlich, sich vor dem Mini zu verneigen und einen Wai zu machen.

Wie die Nachrichten weiter melden, soll sich der Motorradfahrer kurze Zeit später mit einer gebrochenen Nase und einem blauen Auge bei der Polizei gemeldet und den Vorfall angezeigt haben.

wai-vor-einem-mini-ryman_04Das Video wurde gestern auf YouTube veröffentlicht und hat bereits heute bei 635.535 Aufrufen mehr als 1.124 Kommentare erhalten. Die meisten Nutzer sind entsetzt über das Verhalten des Autofahrers und fragen sich, wie viel der Wagen wert sein soll und wie groß der tatsächliche Schaden an dem Mini war, der solch eine unangemessene Reaktion des Autofahrers rechtfertigt.

Die meisten der Nutzer hoffen, dass der Mann von der Polizei gefunden und für sein mehr als unverschämtes Verhalten zur Rechenschaft gezogen wird.