Benjamin Holst soll nach Peking abgeschoben werden

Benjamin Holst soll nach Peking abgeschoben werden

Korea. Benjamin Holst, der Vielflieger und den deutschen Bettlern hat sich vor zwei Stunden auf seiner Facebook Seite und auf der Facebook Seite des ThailandTIP gemeldet und berichtet, dass er schon Morgen von Süd Korea aus nach Peking abgeschoben werden soll.

Heute Vormittag, am Montag den 28. September hatte Benjamin Holst noch über seinen Abflug vom Taipei Songshan Airport in Taiwan berichtet und dabei wie üblich auch mehrere Bilder von dem internationalen Flughafen veröffentlicht. Allerdings lief in Taiwan anscheinend auch nicht alles zu seiner Zufriedenheit, da er sich am 22. September auch mit der Polizei in Taiwan auseinander setzen musste. Den genauen Grund dafür hat er allerdings bisher noch nicht angegeben.

Benjamin Holst soll nach Peking abgeschoben werden

Benjamin Holst soll nach Peking abgeschoben werden

Dann folgten ein paar Bilder von seinem Flug nach Süd Korea, wo er offensichtlich schon bei seiner Landung auf dem internationalen Flughafen Gimpo von den Behörden empfangen wurde. Dann berichtet Benjamin, der immer noch lächelnd und gut gelaunt in die Kamera schaut, dass er wohl schon Morgen nach Peking abgeschoben werden soll.

Eine Begründung dafür hat er bisher jedoch noch nicht angegeben.

 

  • Quelle: Facebook