Zwei Schulen in Bangkok werden heute wegen Angst vor dem Coronavirus erneut geschlossen

BANGKOK. Zwei Schulen in Bangkok, die Samsenwittayalai und die Sainampeung Schule werden heute am Mittwoch (15. Juli) wegen Angst vor dem Coronavirus geschlossen. Die Samsenwittayalai Schule gab ihre Schließung am Dienstag auf ihrer Facebook Seite bekannt und sagte, die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem ihr Vorstand erfahren hatte, dass ein Mathayom 2-Schüler und seine Familie im selben Hotel in Rayong wohnten, in dem sich ein besuchender ägyptischer Soldat aufhielt, der später positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Wie bereits berichtet, traf am 8. Juli eine ägyptische Militärdelegation am Flughafen U-Tapao in Rayong ein und blieb einige Tage, bevor sie ihre Heimreise fortsetzte.

27 der 31-köpfigen Gruppe verstießen dabei gegen die Regeln der Selbstquarantäne, indem sie ein Einkaufszentrum in der Gegend besuchten, bevor sie am Samstag das Land wieder verließen.

Einer der Soldaten wurde später mit dem Coronavirus infiziert. Als Reaktion darauf kritisierte das Zentrum für die Covid-19-Situationsverwaltung (CCSA) die ägyptische Botschaft dafür, dass sie Hotelunterkünfte für Mitglieder der Delegation arrangiert habe, anstatt sie in eine staatlich genehmigte Quarantäneeinrichtung zu bringen.

Das Zentrum für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) hat dringende Maßnahmen ergriffen, nachdem festgestellt wurde, dass ein ägyptischer Soldat, der als mit Covid-19 infiziert bestätigt wurde, diverse Einkaufszentren in der Provinz Rayong besucht hat.

Laut Thai Airways International (THAI) wurden sieben Mitglieder der Bodenbesatzung in eine 14-tägige Quarantänezeit versetzt und werden nach Kontakt mit der ägyptischen Militärdelegation auf Covid-19 getestet.

In ähnlicher Weise gab die Sainampeung Schule auf Facebook bekannt, dass sie von heute (15. Juli) bis Freitag (17. Juli) geschlossen sein wird, nachdem festgestellt wurde, dass die Tochter eines sudanesischen Diplomaten, der in einer Eigentumswohnung in der Sukhumvit Straße 26 lebt, mit dem Virus infiziert ist.

Die Schule sagte gegenüber der lokalen Presse, die Schließung entspreche den Vorschriften des Bildungsministeriums.

Die Schüler lernen zu Hause über das Internet, während Mitarbeiter mit dringenden Aufgaben wie gewohnt im Dienst sind, sagte ein Sprecher der Schule.

In anderen Nachrichten plant das Büro der Kommission für Grundbildung (Obec), die CCSA aufzufordern, die Abschaffung sozialer Distanzierungsmaßnahmen in Schulen ohne aufgezeichnete Covid-19 Infektionen in Betracht zu ziehen.

Amnat Wichayanuwat, der Generalsekretär von Obec, sagte, dass die Schulen unter seiner Gerichtsbarkeit, mit Ausnahme der in Rayong, seit Beginn der neuen Amtszeit am 1. Juli keine Probleme hatten.

Herr Amnat sagte weiter, die Agentur werde die Situation nach einem Monat erneut bewerten und der CCSA einen Plan vorschlagen, um die Zahl der Studenten in den nicht infizierten Gebieten zu erhöhen.

 

  • Quelle: Bangkok Post