Thais präsentieren Beweise für falsche Arbeitsversprechen in Dubai

Thais präsentieren Beweise für falsche Arbeitsversprechen in Dubai

Bangkok / Dubai Am Montag erhielt das Einwanderungsbüro mehrere Videoclips, in denen die Behauptung von 61 thailändischen Arbeitern bestätigt wurde, dass sie in Dubai zur Arbeit gelockt worden waren und dass Angestellte der Arbeitsverwaltung Drohungen gegen sie ausgesprochen hatten.

Erst gestern berichteten wir über ein ähnliches Problem in Katar, wo ebenfalls thailändische Massagearbeiterinnen mit falschen Versprechungen ins Land gelockt wurden. Das thailändische Arbeitsministerium „Department of Employment“ hat bereits eine Warnung an thailändische Massagearbeiter ausgegeben, die nach Katar gehen, um dort ihren Beruf auszuüben. In Katar darf ein Arbeitnehmer. nachdem er einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat, nur noch mit der Erlaubnis seines Arbeitsgebers das Land wieder verlassen. Der ThailandTIP hatte darüber berichtet.

Wie jetzt aktuell aus Dubai berichtet wird, sollen hier die Gastarbeiter angeblich nicht ihren vollen Lohn erhalten haben, nachdem sie den großspurigen Versprechen von verschiedenen Agenten geglaubt hatte, und deshalb extra ins Ausland gereist waren, um ihre eine Gewinnbringende Arbeit zu verrichten.

61 thailändische Arbeiter riefen am Montag das thailändische Einwanderungsbüro zu Hilfe, nachdem sie bereits auf die Versprechen über einen guten Lohn in Dubai herein gefallen waren. Herr Songkran Achariyasap, der im Ausschuss für die Justizreform sitzt, begleitete die Arbeiter bei der Vorlage der Videoclips als Beweismittel zum Büro der Einwanderungsbehörde.

“Diese Arbeiter wollen Hilfe bei der Inanspruchnahme von Löhnen, die ihnen Versprochen wurden und auf die sie Anspruch haben”, sagte er. “Aber die zuständigen Behörden sollten auch untersuchen, wer dafür verantwortlich gemacht werden sollte, dass die Löhne nicht gezahlt wurden“, fügte er hinzu.

Er sagte weiter, dass die Arbeiter extra aufgrund der falscher Versprechungen über hohe Löhne und guter Arbeitsbedingungen nach Dubai gereist seien. “Als sie feststellten, dass sie angelogen worden waren, kamen sie zurück. Aber die Investoren und die Agenten, die sie mit den falschen Versprechungen extra ins Land gelockt hatten, versuchten sie einzuschüchtern”, sagte Herr Songkran weiter.

Der stellvertretende Leiter des Einwanderungsbüros, Polizei General Major Ittipon Ittisaranachai sagte, dass seine Agentur den betroffenen Arbeitern helfen werde, und sich mit den zuständigen Behörden hinsichtlich der Forderungen der Arbeiter nach unbezahlten Löhnen abzustimmen.

“Was die Ermittlungen und das Gerichtsverfahren gegen die Übeltäter betrifft, die die thailändischen Arbeiter mit ihren falschen Versprechungen ins Land gelockt haben, wurde bereits eine Untersuchung eingeleitet“ fügte General Major Ittipon hinzu.

 

  • Quelle: Asia Nation, Pattaya One News