Zur Hauptsaison ist der Strand von Pattaya schon wieder mit Müll übersät

Zur Hauptsaison ist der Strand von Pattaya schon wieder mit Müll übersät

Pattaya. Ausgerechnet jetzt zur Hauptsaison ist der Strand von Pattaya schon wieder mit einer Menge Müll übersät und sieht eher aus wie eine Müllkippe als wie ein Strand, an dem sich eine ganze Familie zusammen mit ihren Kindern wohlfühlen kann. Und natürlich hat niemand die Schuld an dem Müll, der jeden Tag aufs Neue am Strand auftaucht. Jeder zeigt mit dem Finger auf den anderen und fühlt sich nicht verantwortlich für die Misere.

Die Strandbetreiber, die hier ihre Geschäfte betreiben und Sonnenschirme oder Liegestühle an die Touristen verleihen geben den zahlreichen Sportboot Fahrern und den Betreibern der Touristenboote die Schuld. Sie werden beschuldigt, ihren Müll, der während der Touren mit den Touristen abfällt, einfach sorglos ins Meer zu werden. Das führt gerade in Pattaya dazu, dass der Müll vom Wind an den Strand getrieben wird und hier sowohl dem Tourismus schadet als auch der Umwelt in der Bucht von Pattaya auf Dauer einen immer größer werdenden Schaden zufügt.

Laut den lokalen Nachrichten wurde mittlerweile eine weitere große Menge an Müll angeblich an den Cosy gespült.Dabei soll es sich um Plastikmüll und hauptsächlich um leere Flaschen und weggeworfene Besteckteile handeln. Dieser Müll taucht nicht nur am Strand auf sondern auch im Meer, was für jeden Badegast ziemlich ungemütlich sein dürfte.

Herr Uthai Pengphan, ein Verleiher von Strandliegen am Coy Strand sagte gegenüber der lokalen Presse, dass das Müllproblem auf seinem Strandabschnitt nicht neu sei, da der Strand das ganze Jahr über mit Müll voll gespült wird. Allerdings sorgt der starke Wind zu dieser Jahreszeit dafür, dass wesentlich mehr Müll und Abfälle als sonst üblich an den Strand gewaschen werden, fügte er hinzu.

“Ich vermute, dass dieser zusätzliche Müll von den Touristenbooten stammt“, sagte er weiter. „ Der Müll ist in großen Plastiksäcken verpackt und wird vermutlich auf hoher See einfach über Bord geworfen. Aber sobald die Müllsäcke im Meer landen und dort umher treiben, werden sie sehr oft von den starken Wellen aufgerissen. Dann fallen viele kleine Plastikabfälle aus den Müllsäcken und treiben ebenfalls durch den Wind in die Bucht von Pattaya“, erklärte Herr Uthai weiter.

“Dieser Plastikmüll und die Abfälle macht den Strand nicht nur schmutzig sondern auch für unsere Badegäste, auf die wir angewiesen sind, sehr unangenehm. Wir werden jeden Tag von den Badegästen angesprochen und geben unser Bestes, um den Strand Tag für Tag wieder sauber zu machen und den Müll zu entfernen“, fügt er hinzu.

Wir sammeln jeden Tag den Dreck, der mit Sicherheit nicht von uns oder unseren Kunden stammt, aufs Neue ein. Wenn wir das nicht tun, kommen die Touristen nicht mehr wieder an unseren Strand und wir verlieren dadurch unser Einkommen mit dem wir unsere Familien unterstützen und ernähren“, sagt er weiter. “Dieser Müll im Meer und an den Stränden ist ein zunehmend größeres Problem für Thailand, betont Her Uthai.

„Der Anfall macht nicht nur die Strände schmutzig und ist schädlich für den Tourismus, er ist auch die Haupttodesursache für viele Wassertiere wie Schildkröten und Wale. Zusätzlich entstehen dadurch auch noch viele weitere Umweltprobleme, die wir jetzt im Moment vielleicht noch gar nicht sehen“, sagte er weiter.

Greenpeace zufolge rangiert Thailand auf Platz sechs der Länder, die die größte Menge an Abfall produzieren und einfach in das Meer leiten. Laut den Umweltschützern wird so pro Jahr mehr als 1 Million Tonne Abfall in die Küstengewässer entsorgt.

 

  • Quelle: The Nation, Pattaya One News