Der thailändische Mr. Bean bringt Gefängnis Insassen zum Lachen

Der thailändische Mr. Bean bringt Gefängnis Insassen zum Lachen

Bangkok. Der thailändische Mr. Bean Imitator bringt mit seiner roten Krawatte, dem braunen Blazer, der Aktentasche und dem Teddybär nicht nur das ganze Land, sondern auch die Insassen von Gefängnissen zum Lachen. Mr. Bean, alias der 43 Jahre alte Mongkol Preechajan ist ein Computertechniker und ein Familienvater aus Phuket.

Mongkol Preechajan der mehr als nur eine Ähnlichkeit mit der britischen Rolle von Rowan Atkinson hatte, erlangte Berühmtheit, nachdem er 2016 bei der populären “Thailand’s Got Talent” TV-Serie seine Mimikroutine den Thailändern präsentierte.

Das Video, ein YouTube-Clip, wurde über fünf Millionen Mal angeschaut und machte Mongkol über Nacht zu einer Berühmtheit in einem Land, in dem Mr. Bean zu den beliebtesten ausländischen Comics gehört. Das liegt zum großen Teil auch daran, dass Mr. Bean alleine schon durch seine sprachlosen Grimassen und Gesten das Publikum zum Lachen bringt.

Mittlerweile tourt Mr. Bean alias Mongkol durch ganz Thailand und bringt die Leute mit seinen Sketchen zum Lachen. Nebenbei posiert er auch für Selfies als der berühmt-berüchtigter Charakter Mr. Bean.

Mongkol sagte, seine Faszination für Mr. Bean begann als Teenager, als er ein Fan der britischen Show wurde und sich in die “freche und süße Persönlichkeit” des Charakters verliebte.

Seitdem hat er Stunden damit verbracht, sein Gesicht zu verdrehen und vor einem Spiegel die Augenbrauen zu heben, um Mr. Bean’s typische Ausdrücke zu verfeinern, berichtet die thailändische Presse.

“Es ist ziemlich schwierig, weil Mr. Bean nicht spricht und nur durch seinen Gesichtsausdruck und seine Körperbewegungen kommuniziert – das war wirklich schwer zu üben”, sagte Mongkol gegenüber der Nachrichten Agentur AFP.

Neben den Comedy-Gigs und TV-Spots in Bangkok tritt die neue Berühmtheit auch in Gefängnissen im ganzen Land auf, um das Gefängnisleben der Insassen wenigstens etwas zu verschönern.

Eine kürzliche Aufführung brachte ihn in die Provinz Nakhon Nayok, wo Hunderte von Gefängnis Insassen vor Lachen brüllten, während er mit seinem legendären Teddybären über die Bühne wackelte.

“Er hat uns alle zum Lachen gebracht“, sagte ein Insasse gegenüber AFP nach der Show. “Es hat die Stimmung hier sehr aufgeheitert”.

 

  • Quelle: Coconuts Bangkok, AFP