Essen wir Kunststoff der uns als billige Reis Imitation serviert wird?

Essen wir Kunststoff der uns als billige Reis Imitation serviert wird?

Bangkok. Ein schockierender Bericht der Weltgesundheitsbehörde hat gezeigt, dass bis zu 80% des weißen Reis, der in den Thai-Restaurants serviert wird, eine Fälschung ist. Den Berichten zufolge produzieren chinesische Unternehmen Massen an gefälschten Reis, der mittlerweile die thailändischen Reis Märkte überflutet.

Laut den Untersuchungen wird in den Fabriken in China angeblich diese preiswerte Alternative zu Thailands Hauptnahrungsmittel produziert.

Bei Untersuchungen der Vietnamesen wurde festgestellt, dass der gefälschte Reis, der durch Mischen von Süßkartoffeln mit Kunststoff besteht, ihre Märkte überschwemmt. Die Kartoffeln werden zuerst in die Form von Reiskörnern gepresst, bevor die gefälschten Reiskörner dann mit dem industriellen Kunstharz beschichtet werden.

Kunststoff Reis, siehe Pfeil

Kunststoff Reis, siehe Pfeil

 

Der Welt Restaurant Verband sagte dazu, dass die verwendeten Harze sehr schädlich sein können, wenn sie gegessen werden. Als Beispiel sollen laut des Welt Restaurant Verbandes dass essen von drei Schüsseln des gefälschtem Reis äquivalent zu dem verspeisen einer halben Plastiktüte sein.

Die offensichtliche Motivation hinter dem gefälschten Reis Schema ist ganz klar, Geld!

Synthetischer Reis ist billiger zu produzieren und lässt sich dadurch natürlich auch wieder billiger verkaufen. Thailand ist ein bedeutender Produzent von Reis, und die Reisproduzenten erzielen größere Gewinne durch den Export von echtem Reis. Wenn sie anschließend den billigen Imitations-Reis aus China importieren, und an die Restaurants und Reis Vertriebsgesellschaften weiter verkaufen, machen sie ein weiteres Vermögen.

 

Berichte von gefälschten Reis Überschwemmungen in Taiwan, Korea sowie in Thailand haben mittlerweile groß angelegte Untersuchungen in Asien in Gang gesetzt.

„Wie zu erwarten, ist der Kunststoff-Reis extrem schädlich und giftig für Ihre Gesundheit“, sagte ein Vertreter der Weltgesundheitsbehörde. Gleichzeitig rät er jedem, der Reis in einem Restaurant isst, sich vor hartem Reis zu hüten. „Der gefälschte Reis bleibt hart, auch nachdem er gekocht oder gedämpft wurde“, fuhr er fort zu sagen. Sie sollten also nicht davon ausgehen, dass Sie einfach nur ungekochten Reis essen, wenn die Körner nicht weich sind. Es könnte sich dann um eine Fälschung handeln und sie essen vielleicht Kunststoff“.

Sowie der gefälschte Reis aus China, werden angeblich auch noch weitere gefälschte Produkte wie Krabbenstäbchen aus Knetmasse exportiert.

Ein Team das die Handelsnormen überprüft und testet hat in 78 von 100 Schalen von Reis auf der beliebten Insel Samui Kunststoff-Reis gefunden. Der Rat des Teams: „Wenn Sie denken, dass ihr Reis in einem Restaurant nur halbgar schmeckt, legen sie ihn auf einen Metall-Löffel. Halten sie ein Feuerzeug oder die Flamme einer Kerze unter den Löffel. Wenn der Reis dabei seine Form verändert oder schmilzt, wissen sie, dass es gefälschter Reis ist“.

Es wird angenommen, dass zwischen Juni 2017 und Februar 2018 mehr als 300.000 Menschen nach dem Verzehr von gefälschtem Reis in Thailands Restaurants krank worden sind.

Hier ist nur eins von vielen Videos, die mittlerweile in den sozialen Netzwerken und auf YouTube zu diesem Thema zu finden sind.

 

Mit diesen einfachen Tricks können sie überprüfen, ob ihr Reis wirklich frei von Kunststoff ist.

DER WASSER TEST

Geben sie einen großen Esslöffel Reis in ein Gefäß mit kaltem Wasser und rühren sie kräftig um. Wenn sich der Reis am Boden sammelt, ist alles ok. Sollten Körner an der Oberfläche schwimmen, ist Vorsicht geboten!

DER WASSER TEST

DER WASSER TEST

 

DER FEUER TEST

Versuchen sie mit einem brennenden Feuerzeug, den Reis zu entzünden. Fängt er sofort Feuer und es riecht nach brennendem Plastik, dann Finger weg!

DER FEUER TEST

DER FEUER TEST

 

DER MÖRSER TEST

Wenn sie ein paar Reiskörner in einem Mörser zerkleinern, dann entsteht dabei ein feines weißes Mehl aus der darin enthaltenen Stärke. Bei dem Kunst-Reis würde eine leichte gelbliche Färbung eintreten.

DER MÖRSER TEST

DER MÖRSER TEST

 

DER SCHIMMEL TEST

Wenn sie wissen wollen, ob ihr bereits gekochter Reis unbedenklich ist, dann füllen sie davon etwas in ein luftdichtes Gefäß und stelle es an einen warmen Platz. Ist der Reis in Ordnung, dann sollte sich innerhalb von wenigen Tagen darin ein Schimmelpilz bilden. Nur der gefälschte Reis bleibt schimmelfrei.

DER SCHIMMEL TEST

DER SCHIMMEL TEST

Hier ein weiteres Video: