Durch die Schließung der Maja Bucht verliert Thailand pro Monat rund 35 Millionen Baht

Durch die Schließung der Maja Bucht verliert Thailand pro Monat rund 35 Millionen Baht

Krabi. Der Leiter des Nationalparks in Krabi, Herr Nopparat Thara erklärte, dass die berühmte und bei Touristen sehr beliebte Maja Bucht während der Monsunzeit für vier Monate geschlossen wird, damit sie sich von den zahlreichen Schäden erholen kann, die durch den übermäßigen Tourismus und insbesondere durch die Ankunft von den vielen mit Touristen beladenen Booten entstanden sind.

Maya Bucht

Maya Bucht

Herr Nopparat Thara, der Leiter des Nationalparks in Krabi, der unter anderem auch für die Maja Bucht verantwortlich ist sagte, dass Thailand durch die Schließung des Strandes für die Touristen, alleine im Monat Juli, rund 35 Millionen Baht an Einnahmen verloren hat.

Die Differenz der Einnahmen wird klar deutlich, wenn man die Einnahmen durch die Bucht mit den Zahlen des gleichen Monats im letzten Jahr vergleicht, in dem die Bucht noch für die Touristen geöffnet und begehbar war, fügte er weiter hinzu.

Der Leiter der Nationalparks Herr Nopparat sagte weiter, dass der größte Teil des Fehlbetrags durch die Schließung des Strandes in der Maja Bucht kam. Aber diese Schließung musste sein, damit sich der Strand und die Bucht von den Strapazen durch die Touristen wieder erholen kann. Die Schließung wird sich lohnen, nachdem sich der Strand wieder erholt hat und für die Touristen wieder geöffnet werden kann, sagte er weiter.

Gleichzeitig betonte er aber auch, dass durch die Folgen der Bootstragödie vor Phuket, bei der 47 Menschen ums Leben kamen, ebenfalls viele Einnahmen verloren gingen.

Der Strand ist mit seinem weißen Sand, dem türkisblauem Wasser und den Palmen gerade bei Thailand Urlaubern und auch bei den Thais sehr beliebt. Das hängt natürlich auch mit dem mit Leonardo DiCaprio gedrehten Film „ The Beach „ im Jahr 2000 zusammen.

Die Pläne, die Bucht von Maya zu schließen, sind nicht neu und wurden erstmals Anfang dieses Jahres vorgeschlagen. Im März bestätigten Beamte des thailändischen Nationalparks und des Wildschutzministeriums offiziell die Schließung der berühmten Bucht. Um die Umweltschäden auf der bei Touristen beliebten Insel zu stoppen, die jährlich durch die große Anzahl von Touristen Tag für Tag verursacht werden, wurde der berühmte Strand in der Maya Bucht ab Juni diesen Jahres für alle Besucher geschlossen.

 

  • Quelle: Thai PBS