Thai überlebt in Pattaya den Sturz aus dem 7. Stock

pdn Pattaya. Die lokalen Medien berichten über den angeblichen Sprung einer 22jährigen Thai aus dem 7. Stock eines Hotels in Zentral Pattaya.

Der 25jährige britische Freund der jungen Frau war sichtlich geschockt und seine ersten Worte beim Eintreffen der Polizei waren: „Das habe ich nicht getan“. Er sagte aus, daß er sich zwar mit seiner Freundin gestritten habe, aber natürlich nur verbal. Plötzlich sei seine Freundin auf den Balkon gelaufen und ohne ein weiteres Wort über das Geländer gesprungen. Daraufhin sei er sofort hinunter gelaufen und habe die Mitarbeiter der Hotelanlage verständigt.

Augenzeugen berichteten der Polizei, daß der Körper der jungen Frau zuerst auf die Äste einer Kokospalme aufgeschlagen sei und dann weiter abwärts auf den Rasen. Vermutlich haben sie die Äste der Palme so stark abgebremst, daß die Frau zwar bewußtlos, aber immerhin noch am Leben war. Die Frau wurde auf dem schnellsten Weg in das Pattaya Memorial Krankenhaus gebracht.

Die Beamten der Polizei haben selbstverständlich die leblose Thai als auch das Hotelzimmer der beiden nach weiteren Spuren, die auf einen Kampf hindeuten könnten, abgesucht. Laut ihren Angaben gab es aber keine Hinweise auf Gewalttätigkeiten.

Trotzdem wurde der 25jährige wegen des Verdachts auf Fluchtgefahr festgenommen. Die Beamten wollen zum einen weitere Untersuchungen in die Wege leiten und hoffen zum anderen, daß die 22jährige Frau ihr Bewußtsein wiedererlangt und eine eigene Aussage zu ihrem Balkonsturz machen kann.