Australier fällt in Patong aus einem fahrenden Tuk-Tuk

In der Nacht zu Donnerstag stieg ein australisches Pärchen in Patongs beliebter Bangla Straße in ein Tuk-Tuk. Obwohl genug Platz war, „surfte“ der 30-jährige Australier nach Thaimanier auf der hinteren Stoßstange des Tuk-Tuks.

Gegen 21.00 Uhr erreichten sie das Ressort. Beim Abbiegen in die Einfahrt verlor der Australier vermutlich den Halt und stürzte auf die Straße. Dort blieb er mit schweren Verletzungen liegen.

Sanitäter der Kusoldharm Stiftung waren recht schnell vor Ort und kümmerten sich um das Unfallopfer. Der Australier wurde erstmals in das Patong Krankenhaus eingeliefert.

Nach einer ersten Notbehandlung wurde er dann in das besser ausgestattete Bangkok Hospital Phuket in Phuket City, auf der anderen Seite der Insel überwiesen.

Der Australier liegt immer noch im Koma und wurde heute per Air-Ambulanz nach Bangkok in das Internationale Bumrungrad Krankenhaus geflogen.