Zwei Russen prügeln einen Deutschen Krankenhausreif

Um 4:00 Uhr morgens wurden Polizei und Rettungskräfte zu einem verletzten Deutschen in die Second Road gerufen. Laut Zeugenaussagen wurde der 31-jährige, nachdem er mit seiner Freundin eine Taxe verlassen hatte, von zwei betrunkenen Russen brutal zusammengeschlagen.

Laut Aussage der thailändischen Freundin des Deutschen Björn J. waren die beiden mit einem Bahtbus auf dem Weg zu ihrem Hotel. An einer Haltestelle seien dann zwei angetrunkene Russen dazugekommen. Die beiden Russen hätten sie dann während der Fahrt immer wieder versucht zu belästigen. Schließlich seien sie sogar aufdringlich geworden.

Ihr Freund habe dann die beiden Männer freundlich gebeten, damit aufzuhören. Daraufhin habe ihn einer der beiden Russen ins Gesicht gespuckt. Sie habe dann natürlich sofort den Fahrer alarmiert und gebeten anzuhalten. Dann seien sie und ihr deutscher Freund ausgestiegen.

Die beiden Russen wären dann ebenfalls ausgestiegen und hätten sich sofort zu zweit über ihren unterlegenen Freund hergemacht. Dabei hätten sie so stark auf ihn eingeprügelt, dass er verschiedene Prellungen, Hautabschürfungen und Platzwunden erlitten habe. Dann seien die beiden Russen mit einem anderen Bahtbus, den sie anhielten, weitergefahren.

Die Freundin konnte sich allerdings das Kennzeichen der Taxe merken und an die Beamten weitergeben. Die Beamten lösten sofort eine Fahndung nach der Taxe und den beiden Russen aus. Bereits wenige Minuten später konnte eine Streife den Bahtbus finden und die beiden Russen festhalten.

Die beiden 26 und 27 Jahre alten Russen wurden verhaftet und auf die Polizeistation gebracht. Hier stritten sie natürlich alles ab. Da aber mehrere Augenzeugen die Aussagen der jungen Frau bestätigten, dürfen die Russen wohl mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Der Deutsche wurde von den Rettungskräften noch vor Ort versorgt und anschlie0end zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.