Iraner begrabscht eine dreizehnjährige im Aufzug

pp Pattaya. Der Wachmann des Central Pattaya Hotel verständigte die Polizei, nachdem am frühen Montagmorgen eine dreizehn Jahre junge Thai im Aufzug von einem iranischen Touristen belästigt wurde.

Wie die lokale Presse meldet, ereignete sich der Vorfall im Ibis Hotel in der Second Road. Hier verbrachte eine thailändische Familie zusammen mit ihrer 13-jährigen Tochter ihren Urlaub. An diesem Tag erkrankte ihr Hund und die Familie wollte mit dem Tier den Tierarzt aufsuchen. Während die Familie in der Lobby wartete, sollte die 13-jährige nach oben gehen und den Hund holen.

Die Eltern baten die 13-jährige in den vierten Stock zu fahren und dort den Hund aus dem Zimmer zu holen. Sie würden solange in der Empfangshalle warten. Das Mädchen eilte dann auch nach oben und betrat zusammen mit dem Hund wieder den Aufzug.

Im dritten Stockwerk hielt der Aufzug an und der 29-jährige Iraner betrat ebenfalls den Aufzug. Als sich die Türen schlossen, so erzählte später die dreizehnjährige, habe er zunächst den Hund gestreichelt. Dann soll sich Herr Azizi auf sie gestürzt haben und versuchte, ihr Kleid anzuheben. Sie habe sich natürlich gewehrt und konnte den Mann wegschieben.

Als der Lift im Erdgeschoss anhielt, bemerkte ein Wachmann den Vorfall und eilte der 13-jährigen zur Hilfe. Er informierte dann auch sofort die Polizei und hielt den Iraner bis zum Eintreffen der Beamten fest.

Der Iraner wurde von den Beamten verhaftet und auf die Polizeiwache gebracht. Hier wurde er weiter verhört. Die Beamten wollen im Laufe des Tages entscheiden, wie sie in diesem Fall weiter verfahren wollen.