Die deutsche Botschaft in Bangkok wendet sich an ihre Landsleute in Thailand

Die deutsche Botschaft in Bangkok wendet sich an ihre Landsleute in Thailand

Bangkok/Berlin. Aufgrund der Anschläge in vielen Provinzen in Thailand wendet sich die deutsche Botschaft in einem Schreiben an ihre Landsleute.

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den letzten Stunden ereigneten sich in ganz Thailand mehrere Bombenanschläge. Weitere Bombenanschläge sind derzeit nicht auszuschließen. Wir bitten Sie aus diesem Grund, besonders wachsam zu sein, meiden Sie größere Menschenansammlungen.

Verfolgen Sie die örtlichen Medien aufmerksam und leisten Sie den Anordnungen der örtlichen Behörden Folge.

Das Auswärtige Amt aktualisiert die Reise- und Sicherheitshinweise fortlaufend. Bitte beachten Sie die  Hinweise auf http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.htmldaher regelmäßig.

Die deutsche Botschaft weist auf die Registrierung in die Krisenvorsorgeliste hin:

Bei der Eintragung in die Krisenvorsorgeliste handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme. Die Botschaft Bangkok rät, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie – falls erforderlich – in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über die in der Liste zu hinterlegenden e-Mail-Adressen z.B. auf anstehende Bundestagswahlen und Wahlen zum Europäischen Parlament hinzuweisen oder sonstige konsularische Hinweise zu übermitteln. Registrierung hier.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Botschaftsteam

Ein Kommentar zu “Die deutsche Botschaft in Bangkok wendet sich an ihre Landsleute in Thailand

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.