Erneuter Zwischenfall auf einem Korallenriff vor Ko Racha

Erneuter Zwischenfall auf einem Korallenriff vor Ko Racha

Phuket / Ko Racha. Die Polizei auf Phuket und die Abteilung für Meeres- und Küstenressourcen (DMCR)der Region sind auf der Suche nach einem ausländischen Boot und dessen Besitzer. Die Behörden werfen dem Eigentümer des Bootes vor, auf einem Korallenriff vor der Insel Racha verbotener Weise geankert zu haben.

„Wir haben den Bericht und einen entsprechenden Videoclip dazu von einem Reiseleiter erhalten, der Anonym bleiben möchte. Auf dem Video ist eine große Yacht zu sehen, die mitten in einem geschützten Korallenriff vor Ko Racha vor Anker liegt“, sagte Herr Suchat Rattanaruengsri, der Leiter der Meeres- und Küstenressourcen Erhaltung der Division Region 6, gegenüber der Phuket Gazette.

„Auf dem Video ist der Name und die Registrierungsnummer der Yacht, die unter einer ausländischen Flagge fährt, deutlich zu erkennen. Die Yacht trägt den Namen „Azimut“ und hat die Registriernummer „ZH 8555 J“, sagte er weiter.

„Wir haben das Boot bereits zusammen mit den Offizieren der Marine in unseren Unterlagen überprüft und können bestätigen, dass dieses Boot nicht in Thailand registriert ist. Wir haben keine weiteren Informationen oder sonst irgendwelche Aufzeichnungen über das Boot. Deshalb können wir nicht sagen, unter welcher Nationalität das Boot unterwegs ist“, fügte Herr Suchat hinzu.

Die Polizei auf Phuket und die Offiziere der Abteilung für Meeres- und Küstenressourcen der Region fordern daher die Öffentlichkeit auf die Marine, die Polizei oder die DMCR darüber zu informieren, ob ihnen das Boot oder der Eigentümer bekannt sind. Sollten sie dieses Boot irgendwo sehen, können sie sich ebenfalls an eine der oben genannten Behörden wenden.

Sie können die für diesen Fall zuständige Abteilung der Marine unter der Telefon Nummer 076 393 566 oder unter der Rufnummer 089 656 8562 informieren.

  • Quelle: Phuket Gazette