Polizei in Pattaya verbessert durch Zumba ihre Leistung

Polizei in Pattaya verbessert durch Zumba ihre Leistung

Pattaya. Pattayas Polizeichef Oberst Apichai Kroppech hat sich dazu entschieden, seine Beamten körperlich fit zu halten und ihnen deshalb einmal pro Woche die Teilnahme an einem Zumba Kurs direkt vor der Polizeiwache angeordnet. Die Kurse finden jeden Mittwoch öffentlich direkt vor der Polizeistation in der Soi 9 statt.

Allerdings hat Oberst Apichai dabei nicht nur an die Fitness seiner Beamten gedacht. Jeder Bürger der möchte, kann sich gerne jeden Mittwoch an einem der Zumba Kurse beteiligen.

Polizeioberst Appichai Kroppech erklärte dazu gegenüber den lokalen Medien, dass die wöchentlichen Zumba Kurse in erster Linie dazu beitragen sollen, die Bewegungen seiner Beamten zu fördern. Außerdem sollen die Kurse den Beamten und Offizieren weiterhelfen, und ihren Stress während der Arbeit abzubauen und damit gleichzeitig ihre Arbeit verbessern und Effizienter machen.

Zumba ist der eingetragene Markenname für ein Fitness-Konzept, das vom Tänzer und Choreografen Alberto „Beto“ Perez in Kolumbien in den 1990er Jahren kreiert wurde. Zumba kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen. Der Name Zumba ist ein weltweit registriertes Warenzeichen der Zumba Fitness, berichtet Wikipedia.

Zumba ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen. Zumba arbeitet dabei jedoch nicht mit dem Auszählen von Takten, sondern folgt dem Fluss der Musik. Im Gegensatz zum klassischen Aerobic gibt es bei Zumba keinen pausenlos durchgehenden Beat und die Bewegungen sind nicht standardisiert.

Stattdessen erhält jedes Lied passend zu seiner Charakteristik und zum Tanzstil eine eigene Choreografie. Die Musik und die Tanzschritte kommen unter anderem aus den folgenden Stilen: Reggaeton, Cumbia, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Tango, Soca, Samba, Axé, Bauchtanz, Bhangra und Hip-Hop. Die Tanzschritte des jeweiligen Musikstiles werden innerhalb der Choreografie mit Aerobic-Elementen (z. B. Kniebeuge, Ausfallschritt) verbunden, um den Belastungsgrad zu steigern.

Schon nach den ersten Wochen der Kurse gab es positive Berichte von Offiziere und der breiten Öffentlichkeit, die das Angebot gerne angenommen hat und zusammen mit den Beamten tanzen. Die Ältesten haben den Reportern mitgeteilt, dass sie die Klassen genießen, die sie zum Hip-Hop, Soca, Samba, Salsa, Merengue und Mambo-Musik tanzen.

Die meisten der Teilnehmer haben sich bereits positiv über das Fitness Programm geäußert und berichten, dass sie nun das Gefühl haben, fitter und besser für die Arbeit vorbereitet zu sein.

Oberst Apichai fügte noch hinzu, dass der Übungskurs organisiert wurde, um die Politik der Regierung zu erfüllen und die Regierungsangestellten dazu anhalten soll, besser auf ihre Gesundheit aufzupassen.

  • Quelle: Pattaya One News