Der Polizeichef warnt die Thailänder davor, vom Unfallort zu fliehen

Der Polizeichef warnt die Thailänder davor, vom Unfallort zu fliehen

Nakhon Si Thammarat. Nachdem in den sozialen Netzwerken ein Video eines Polizisten aufgetaucht ist, der sich an der Motorhaube eines flüchtenden Autofahrers festhielt, warnt der nationale Chef der Royal Thai Police, Polizei General Chakthip Chaijinda alle Thailänder davor, nach einem Unfall einfach vom Unfallort zu fliehen.

Der Kommentar des nationalen Chefs der Polizei kam am Mittwoch (22. April), nachdem auf Facebook ein Video eines Polizisten im Süden veröffentlicht wurde, der sich an der Motorhaube eines flüchtenden Autofahrers festhielt.

Der Senior Sergeant Major Montree Nitichai von der Polizeistation Tha Sala in der Provinz Nakhon Si Thammarat hielt sich gut zwei Kilometer lang an der Motorhaube eines Flüchtigen Autofahrers fest, als der gelbe Mitsubishi davon raste, nachdem er gegen 11.20 Uhr das geparkte Motorrad des Offiziers getroffen hatte. Der Offizier hatte großes Glück und wurde bei dem Unfall und der anschließenden Flucht des Autofahrers nicht verletzt.

 

Geplaatst door Suwit Keadpeboon op Woensdag 22 april 2020

 

Der nationale Sprecher der Polizei, Polizei Oberst Krissana Pattanacharoen sagte gestern im Hauptquartier der Royal Thai Police, dass die Polizeibeamten das Fahrzeug auf die Fahndungsliste gesetzt haben und nun bereits versuchen, das Auto und den Fahrer zu finden.

Er sagte, General Chakthip habe seine Offiziere dazu ermutigt, weiter ihre Pflicht zu erfüllen. Der Chef forderte die Thailänder auf, nach Unfällen und Kratzern am Unfallort anzuhalten, aus ihren Autos auszusteigen und die Probleme auf die richtige Weise zu lösen.

Die Flucht nach einem Unfall könnte nach dem Straßenverkehrsgesetz 2522, Abschnitt 78 und Abschnitt 160 zu einer Haftstrafe von drei Monaten und / oder einer Geldstrafe zwischen 2.000 und 10.000 Baht führen.

Der nationale Sprecher der Polizei, Polizei Oberst Krissana Pattanacharoen erklärte dazu, dass nach einem Unfall alle betroffenen Parteien ihre Fahrzeuge anhalten müssen, um die anderen Parteien gegebenenfalls zu unterstützen und auf die Polizei warten müssen, um sich den Behörden zu präsentieren.

Melden sie sich bei dem Verkehrspersonal oder den am Tatort anwesenden Beamten, fügte er weiter hinzu. Eine Flucht nach einem Unfall ist eine Handlung, die nach dem Gesetz als Straftat angesehen wird, betonte er.

 

  • Quelle: Daily News, Thai Visa