Prayuth fordert die Thailänder auf, die Politik des Hasses und der Spaltung abzulehnen und zusammenzuarbeiten

Prayuth fordert die Thailänder auf, die Politik des Hasses und der Spaltung abzulehnen und zusammenzuarbeiten

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha forderte die Thailänder am Donnerstag (13. August) in einer Fernsehansprache dazu auf, die Politik des Hasses und der Spaltung abzulehnen und zusammenzuarbeiten, um die dringenden wirtschaftlichen Probleme des Königreichs anzugehen, die das Leben der Menschen im ganzen Land betreffen.

„Wir haben eine große Priorität vor uns, die über der Polemik und der Politik steht“, sagte der Premierminister während einer Sendung im TV Pool. „Es ist das finanzielle Überleben von Millionen von Menschen, die unter den durch die globale Covid-19 Krise verursachten Verwüstungen leiden“, fügte er hinzu.

„Ich appelliere jetzt an alle Thailänder, Nein zu der Politik des Hasses und der Spaltung und zu der Politik zu sagen, die die Krankheit des Tribalismus von ‚Glaube gegen Glaube‘ oder ‚Jung gegen Alt‘ oder ‚Reich gegen Arm‘ verbreitet. Das gilt auch für irgendeine andere Art der Unterscheidung, die bald in unsere Gesellschaft eingeführt werden könnte“, betonte er in seiner Rede.

 

Prayuth fordert die Thailänder auf, die Politik des Hasses und der Spaltung abzulehnen und zusammenzuarbeiten

Prayuth fordert die Thailänder auf, die Politik des Hasses und der Spaltung abzulehnen und zusammenzuarbeiten

Premierminister Prayut Chan-o-cha hält eine Fernsehansprache, in der er die nationale Einheit fordert und verschiedene Aufgaben skizziert, die die Regierung nach der jüngsten Kabinettsumbildung verfolgen wird. Das neue Kabinett hielt am Donnerstag seine erste Sitzung ab. (TV Pool Foto)

 

„Die Zukunft gehört den Jungen, und auch unsere Zukunft liegt in den Händen der jungen Leute. Lassen Sie die Jungen Leuten den Weg weisen und die moralische Führung übernehmen, um uns allen zu zeigen, wie wir den schwierigen Weg der Zusammenarbeit mit den Menschen einschlagen können, die möglicherweise in den Zeiten der nationalen Not, um der vielen Millionen Menschen willen, die gerade leiden, nicht mit uns übereinstimmen“.

General Prayuth sagte, die Politik der Spaltungen gehöre zu einer vergangenen Ära. Es war die Politik der Teilung und Herrschaft einer alten Generation, fügte er hinzu.

„Es hat keinen Platz in der heutigen Welt“, sagte er. „Leute, die sagen ‚Ich werde nicht auf ihn hören, weil er eine andere Überzeugungen hat‘ oder ‚Ich werde ihn nicht treffen, weil er an bestimmte Ideen glaubt‘, stecken in der Politik von gestern fest. Es ist eine Kultur, die zu einer vergangenen Ära gehört“, sagte er weiter.

General Prayuth sagte auch, er habe den neu ernannten Finanzminister Predee Daochai angewiesen, einige der besten Köpfe des Landes einzuladen, um ihre Ansichten darüber zu teilen, wie die Probleme der Wirtschaft angegangen werden können.

Dazu sollten auch die Personen gehören, die in früheren Regierungen und in anderen Teilen des politischen Spektrums gedient hatten oder die möglicherweise andere politische Überzeugungen vertreten, schlug der Ministerpräsident weiter vor.

Er sagte auch, er habe beschlossen, im Rahmen des Versprechens von Ruam Thai Sarng Chart (Vereinigung der Thailänder zum Aufbau der Nation) unpolitische Experten von außerhalb in das Kabinett aufzunehmen, um das große Talent des Landes zur Bewältigung der wirtschaftlichen Probleme zu mobilisieren.

„Dies ist ein Ansatz, den ich für mein neues Kabinett verfolgen möchte“, sagte er. „Es muss ein Kabinett sein, das beweist, dass wir nach dem Prinzip der Ruam Thai Sarng Chart handeln können“.

General Prayuth sagte, die Wirtschaftskrise werde schnell verschwinden, obwohl die meisten Experten innerhalb und außerhalb Thailands davon ausgehen, dass sie bis weit in das nächste Jahr hinein anhalten wird.

Er sagte, die ganze Welt leide unter einer der schlimmsten wirtschaftlichen Herausforderungen der Neuzeit.

„Thailand ist in diesen globalen Sturm verwickelt, weil unser Land so stark von Geld aus Exporten und Geld von Touristen abhängig war, dass wir einige der größten Schocks spüren werden, vielleicht sogar noch schlimmer als andere“, fuhr er fort. „Wir können dem Sturm nicht entkommen. Wir sind ein kleines Boot in einem großen Ozean und unsere Wirtschaft kann erst wieder zur Normalität zurückkehren, wenn auch der Rest der Welt zur Normalität zurückgekehrt ist“.

Die Regierung könne jedoch nur das Beste Talent einsetzen, um alles zu tun, um den Menschen zu helfen, diese schrecklichen Zeiten zu überleben, fügte er weiter hinzu.

„Das habe ich Ihnen in meiner früheren Ansprache an die Nation versprochen: Wir müssen die besten Menschen in jedem Sektor und auf jeder Ebene der Gesellschaft mobilisieren, um ihre Talente und Fähigkeiten zu teilen und zusammenzuarbeiten, um uns nicht nur bei der Bewältigung dieser Covid-19 Krise zu helfen. Wir müssen die Zukunft unseres Landes auf eine „neue normale“ Arbeitsweise planen und weiter vorantreiben. Das habe ich Ruam Thai Sarng Chart genannt „, sagte der Premierminister in seiner TV Ansprache.

„Die Wirtschaft ist für unser Leben ebenso ein Problem wie die Gesundheitsbedrohung. Deshalb habe ich unpolitische Experten von außen mit der Verwaltung der wesentlichen Finanzportfolios beauftragt. Sie sind angesehene Männer mit starkem moralischen Charakter und langjährige und herausragende Fachkräfte“, fügte er hinzu.

General Prayuth sagte, er werde auch andere große Talente außerhalb der Regierung einladen und zu diesem Zweck in diesem und im nächsten Monat Workshops in verschiedenen Sektoren durchführen, um ihre Meinungen aus erster Hand zu hören. „Ich werde an all diesen Sitzungen persönlich teilnehmen, weil ich direkt von ihnen hören möchte“, sagte er.

 

  • Quelle: Bangkok Post