Wiederaufnahme des Tourismus zwischen China und Thailand "nicht in Kürze"

Wiederaufnahme des Tourismus zwischen China und Thailand „nicht in Kürze“

BANGKOK / PEKING. Ein hochrangiger Beamter der chinesischen Botschaft in Bangkok hat eine baldige Wiedereröffnung des Tourismus zwischen China und Thailand ausgeschlossen, da die beiden Länder noch nicht dazu bereit sind, den Sektor wieder zu öffnen.

China wurde erst kürzlich für den Inlandstourismus wiedereröffnet, hat jedoch bisher noch keine ausländischen Touristen aufgenommen oder die Chinesen dazu aufgefordert, wieder ins Ausland zu reisen, sagte Yang Xin, Ministerberater und stellvertretender Missionschef der Botschaft der Volksrepublik China in Thailand.

Selbst die chinesischen Touristen wollen Thailand schon wieder besuchen, aber es ist bisher sehr unwahrscheinlich, dass Thailand für ausländische Touristen wieder geöffnet wird, sagte er in einem exklusiven Interview mit der Nation Multimedia Group.

Die thailändische Regierung hat den Tourismussektor noch nicht wiedereröffnet, da sie immer noch besorgt über den möglichen Import neuer Covid-19 Fälle war. Die Regierung plant nur, den ersten 200 Langzeittouristen nächsten Monat die Einreise zu ermöglichen. In den letzten Jahren besuchten jährlich etwa 10 Millionen chinesische Touristen Thailand, von etwa insgesamt 40 Millionen Touristen pro Jahr.

Yang sagte, dass China derzeit seine Grenzen für Geschäftsleute wiedereröffne, die eine Überholspur beantragen könnten, wenn sie nach China einreisen, um Geschäfte zu machen. Ausländische Geschäftsleute unterliegen keiner 14-tägigen Quarantäne, allerdings können sie jedoch nur begrenzte Orte besuchen, die für ihre Geschäftstätigkeit unerlässlich sind.

Er sagte weiter, die chinesische Regierung habe es geschafft, den Covid-19 Ausbruch zu kontrollieren, und nun seien die Schulen im ganzen Land wiedereröffnet worden, nachdem sie acht Monate lang geschlossen worden waren.

China habe sich in diesem Jahr kein Ziel für das Wirtschaftswachstum gesetzt, sondern sich auf die Schaffung von Arbeitsplätzen und den Lebensstandard der Menschen konzentrieren, sagte er weiter.

Die Regierung hat viele Konjunkturpakete umgesetzt, um Menschen und Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), zu unterstützen, sagte Yang.

In Bezug auf Hongkong sagte Yang, dass die Sonderverwaltungsregion nach der Durchsetzung des Sicherheitsgesetzes wieder stabil geworden sei. Er bekräftigte, dass China das Prinzip eines Landes und zweier Systeme beibehalten will, aber keine ausländische Einmischung dulde, um ein Zwei-Länder-System zu schaffen.

 

  • Quelle: The Nation Thailand

Ein Kommentar zu “Wiederaufnahme des Tourismus zwischen China und Thailand „nicht in Kürze“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.