Bereits am Morgen war die unterspülte Stelle auf der Rama IV wider repariert