Thailand hält einen neuen Rekord der Milliardäre

pp Bangkok. 95 Personen in Thailand sind im letzten Jahr vom Millionär zum Milliardär geworden. Das ergibt zumindest eine Studie der Union Bank in der Schweiz und der Singapurer Unternehmensberatung Wealth-X.

Die neu geborenen Milliardäre haben im letzten Jahr ihr Vermögen auf über eine Milliarde Baht angehäuft. Damit dürfen sich im Vergleich zum Vorjahr weitere 95 Personen oder 15,2 % in diesem Jahr als Milliardär bezeichnen.

Insgesamt hat Thailand jetzt 720 Personen, die diesem exklusiven Kreis angehören und zusammen Immobilien von 3.500 Milliarden Baht besitzen.

Die Faktoren für den schnellen Anstieg des Reichtums in Thailand dürften laut Ansicht der Experten durch die immer noch steigenden ausländischen Investoren kommen. Die Aufmerksamkeit der Zahlungskräftigen Investoren ist nach wie vor auf die wachsende Industrie und Wirtschaft gerichtet.

An zweiter und dritter Stelle liegen Indonesien und Vietnam. Sie können einen Zuwachs von 14,7 % und 10,2 % verzeichnen.

Dabei ist Indonesien die Nummer eins der ASEAN Staaten und kann die meisten Milliardäre vorweisen. Im letzten Jahr erhöhte sich die Zahl der unglaublichen reichen Personen um 80. Damit dürfen sich in Indonesien 865 Menschen als Milliardäre bezeichnen.