Bewohner in Pathumthani erwartet im Hochwasser eine neue Gefahr

pp Phathumthani. Blutegel, die sich sonst an die Haut von Rindern heften haben es jetzt offenbar auf frisches Menschenblut abgesehen. Zumindest warnt die lokale Presse eindringlich davor, sich unbesorgt in dem Hochwasser aufzuhalten. Vor allem Kinder sollten vor dem Schwimmen in der ablaufenden Brühe gewarnt werden.

Eltern sollen den Körper ihrer Kinder mach dem Aufenthalt oder spielen im Hochwasser gründlich untersuchen. Die Blutegel sollen mittlerweile eine Größe von bis zu 15 Zentimeter erreichen und dementsprechend gierig Blut saugen.

Die Blutsauger halten sich vorwiegend in Kanälen und Sümpfen auf und haben es auf die Beine der Einheimischen abgesehen, die zu Fuß durch das Wasser laufen.

Die Bewohner in den immer noch vom Hochwasser heimgesuchten Gebieten werden eindringlich vor den blutsaugenden Parasiten gewarnt. In Pathumthani soll die Gefahr anscheinend besonders hoch sein.