Die Pandas „Chuang Chuang“ und „Lin Hui“ dürfen bleiben, aber

pch Chiang Mai. Aus dem neuen Vertrag wird ersichtlich, dass die Jahresmiete für die beliebten Pandas von bis jetzt 15 Millionen Baht neu 30 Millionen Baht betragen wird. Ein Preis, von dem der Direktor des Zoos glaubt, dass es wert sei, ihn zu bezahlen.

„Die Pandas helfen der Förderung des Tourismus in Chiang Mai und dem Norden von Thailand“, sagte Direktor Karnchai Saenwong. „Dem Zoo entstehen jährlich etwa Kosten in der Höhe von 80 Millionen Baht, aber mit den Pandas im Zoo erwirtschaften wir bis zu 130 Millionen Baht pro Jahr“, sagte er weiter.

Zoologen können bei Studien vom Aufenthalt der Pandas profitieren, und vor allem können die Kinder lernen, dadurch eine Beziehung zu Wildtieren zu erleben, fügte der Direktor hinzu.

Der Vertrag wird dem Ministerium für Nationale Ressourcen und Umwelt vorgelegt und nach Überprüfung durch die Junta wird er wahrscheinlich im Oktober unterzeichnet werden, berichtete Thai PBS.

Related Links