Mehr als 200 betrunkene Verkehrsteilnehmer im letzten Monat auf Phuket verhaftet

Mehr als 200 Alkoholsünder im Straßenverkehr im letzten Monat auf Phuket verhaftet

Phuket. Wie von der Polizei auf Phuket im November angekündigt, wird ab sofort jeder Verkehrsteilnehmer der betrunken im Straßenverkehr erwischt wird verhaftet und bestraft. Dazu hatte die Polizeiverwaltung sogar die Zahl der festzunehmenden Verkehrsteilnehmer pro Gemeinde auf der Insel festgelegt. Der ThailandTIP hatte darüber berichtet.

Dazu erklärte der Kommandant der Provinzpolizei Pkuket Oberst Teeraphol Thipjaroen, dass es nicht das Ziel der Beamten sei, betrunkene Fahrer zu verhaften. Vielmehr möchte man die Menschen auf der Insel davon überzeugen, sich nicht betrunken hinters Steuer zu setzen.

Dabei sollen vor allem an bekannten Unfallschwerpunkten und auf vielbefahrenen Straßen verstärkte Kontrollen stattfinden. „Alle Fahrer die betrunken erwischt werden, sollen sofort aus dem Verkehr gezogen und entsprechend bestraft werden“, sagte Oberst Teeraphol.

Um diese Polizeiliche Maßnahme zu fördern, wurde jeder Station eine Anzahl von zu verhafteten betrunkenen Fahrern vorgegeben.

  • Mindestens 20 Festnahmen pro Monat werden von den Stationen Phuket Stadt, Patong, Karon und Thalang erwartet.
  • Mindestens 15 Personen pro Monat müssen von den Polizeistationen in Thung Thong, Wichit und Chalong verhaftet werden.
  • Von der Polizei in Kamala werden monatlich fünf Verhaftungen wegen Trunkenheit am Steuer erwartet.
  • Lediglich der Polizei in Tat Chat Chai und in Cherng Talay steht es frei, wie viele Personen sie wegen Alkohol am Steuer festnehmen.

Phukets stellvertretender Polizeikommandant Herr Sakchai Limcharoen erklärte gegenüber der lokalen Presse, dass die Beamten das vorgegebene Ziel nicht nur erreicht sondern sogar übertroffen hätten. Alleine im November wurden mehr als 200 Menschen wegen Alkohol im Straßenverkehr verhaftet.

Dabei wäre es erfreulich zu sehen, dass die Zahl der Verhaftungen gegenüber dem Vormonat zwar zugenommen habe, allerdings sei die Gesamtzahl der Unfälle leicht zurück gegangen, erklärte Khun Sakchai gegenüber der lokalen Presse.

Die Polizei will sich aber nicht auf diesen Erfolgen ausruhen sondern gerade jetzt zur Hauptsaison die Zahl der Kontrollen weiter erhöhen. „Die Menschen sind sich jetzt bewusst, dass wir da draußen auf der Suche nach Alkoholsündern sind. Viele haben Angst sich betrunken hinter das Steuer zu setzen und das ist gut so“, betonte Polizeikommandant Sakchai.

„Allerdings ist unser Ziel nach wie vor die Menschen nicht zu verhaften sondern die Zahl der Toten und Verkehrsunfälle zu verringern“, fügte er hinzu.

 

Ein Kommentar zu “Mehr als 200 Alkoholsünder im Straßenverkehr im letzten Monat auf Phuket verhaftet

  1. Pingback: Anonymous

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.