Britischer Ex-Polizist wird das Opfer eines mutmaßlichen Landbetrugs und soll enteignet werden

Britischer Ex-Polizist wird das Opfer eines mutmaßlichen Landbetrugs und soll enteignet werden

Banglamung. Nachdem sich ein britischer Ex-Polizist und seine thailändische Frau über einen mutmaßlichen Landbetrug beschwert hatten, besuchte ein lokaler Reporter das Ehepaar in seiner Luxusvilla in der Soi Huayyai in Banglamung, die vom Staat enteignet werden soll.

Ehepaar Kojlan soll enteignet werden

Ehepaar Kojlan soll enteignet werden

Der 66-jährige Herr Philip Thomas Kojlan, ein ehemaliger britischer Polizeibeanter und seine 42 Jahre alte Ehefrau Sommai berichteten dem Reporter, dass sie das etwa sieben rai große Stück Land von dem Dorfvorsteher des Ortes gekauft hätten. Anschließend hätten sie mit dem Bau ihrer Luxusvilla und einem Haus für die Angestellten begonnen. Alleine für die große Villa mit aufwendigem Swimmingpool wollen sie 23 Millionen Baht ausgegeben haben.

Landenteignung_03Als sie sich ihren Traum erfüllt und das Haus fertiggestellt hatten erfuhren sie, dass sie nun enteignet werden sollen, da hier bereits seit längerem ein Projekt für eine Provinz Autobahn geplant sei. Allerdings hatte ihnen der Dorfvorsteher vor dem Kauf versichert, dass dieses Grundstück sicher sei.

Landenteignung_05Erst als sie ihr Haus fertiggestellt hatten erfuhren sie, dass ihr gesamtes Grundstück doch auf der Enteignungsliste für das Projekt der Autobahn stand. Sie wendeten sich an das zuständige Amt und erfuhren von den Beamten, dass ihnen als Entschädigung für den Grund und Boden gerade einmal neun Millionen Baht zustehen.

Die beiden waren verständlicherweise sehr aufgebracht über diese Nachricht und erklärten, dass sie niemals so viel Geld in den Bau ihres Hauses gesteckt hätten, wenn sie von der Enteignung gewusst hätten. Die Beamten kümmerte dieser Einwand allerdings wenig. Sie erklärten dem Ehepaar, dass sie sich an ein Gericht wenden müssen und dort versuchen können, gegen die Enteignung Einspruch einzulegen.

Herr Kojlan erklärte gegenüber dem Reporter, dass er nur eine faire Behandlung erwarten würde. Seine Frau fügte hinzu, dass sie das Haus von einem unabhängigen Sachverständigen schätzen ließen. Der habe alleine für das Haus 32 Millionen Baht angesetzt.

Frau Kojlan erklärte dem Reporter weiter, dass ihr der Offizier auf dem Land Amt bereits gedroht habe. Sollten sie das Grundstück nicht freiwillig räumen, werde man die Armee einschalten. Die würde sich dann um die Zerstörung der Gebäude kümmern.

Landenteignung_02Der Reporter bestätigte, dass die von dem Projekt betroffenen Grundstücke bisher als Plantagen verwendet wurden. Laut Auskunft eines Beamten, gäbe es über 10.000 Familien die auf dieser Liste stehen und ebenfalls Enteignet werden sollen. Von diesen Eigentümern habe es bisher keine Beschwerden oder sonstige Probleme wegen der Enteignung gegeben.

Nur das Ehepaar mit ihrer großen Luxusvilla wären bisher die einzigen Personen, die gegen die Enteignung Widerspruch eingelegt und sich beschwert hätten.

 

Quelle: ThaiNews

Ein Kommentar zu “Britischer Ex-Polizist wird das Opfer eines mutmaßlichen Landbetrugs und soll enteignet werden

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.