Schwere Überschwemmungen in Nonthaburi legen die Stadt lahm

Schwere Überschwemmungen in Nonthaburi legen die Stadt lahm

Nonthaburi. Heftige Regenfälle in der letzten Nacht sorgten in Nonthaburi für zahlreiche Überschwemmungen. Auch noch heute Morgen waren viele Straßen und Häuser immer noch überflutet und sorgten für zahlreiche Verkehrsstaus in der Stadt.

Nachdem es letzte Nacht gut 2,5 Stunden am Stück geregnet hatte, war die große Kreuzung an der Concord Mall, die nur über zwei Abflusskanäle verfügt, hoffnungslos überschwemmt. Selbst der dreispurige Makro-Expressway rund um die Chaeng Arena stand etwa 20 bis cm unter Wasser. Die Autofahrer mussten sich mit nur einer Spur begnügen und kamen in dem betroffenen Gebiet nur sehr langsam vorwärts.

Innerhalb der Stadt waren die meisten engen Gassen bis über die Gehwege unter Wasser. Vor allem auf der Chaeng Wattana Schnellstraße stand das Wasser so hoch, dass die Behörden zusätzliche Pumpen installieren mussten, um die Fluten halbwegs abzupumpen.

Dadurch kam es bereits in der Nacht sowohl Stadtein- wie auch Stadtauswärts zu langen Staus, die die Nerven der Verkehrsteilnehmer entsprechend strapazierten. Laut den Anwohnern ist dies bereits die zweite oder dritte periodische Überschwemmung, mit der sie zu kämpfen haben.

Die Behörden reagierten rechts schnell und setzten ihr gesamtes verfügbares Personal ein, um den betroffenen Menschen so gut es ging zu helfen.