Minister für Digitale Wirtschaft will mit den Gegnern des Computerrechts zusammen arbeiten

Minister für Digitale Wirtschaft will mit den Gegnern des Computerrechts zusammen arbeiten

Bangkok. Das Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft ist bereit, mit allen Zweiflern und Gegnern des Computerkriminalität Rechts zusammen zu arbeiten und ihnen, sowie den anderen betroffenen Parteien das Gesetz so weit zu erklären, damit es von der Mehrheit verstanden und akzeptiert wird.

Thailands Gesetze gegen die Computer Kriminalität wurden weiter verschärft

Thailands Gesetze gegen die Computer Kriminalität wurden weiter verschärft

Der Minister für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Herr Pichet Darongkaveroj, betonte auf einer Pressekonferenz die Notwendigkeit eines aktualisierten Computerkriminalität Gesetz. Nur so könne die Gesellschaft und die Behörden mit der schnellen Entwicklung der digitalen Technologie mithalten und sie bewältigen.

Da sich die ganze Welt auf dem Übergang zu den digitalen System befindet und sich darauf vorbereitet, müssen sich die Menschen und auch die thailändische Gesellschaft darauf vorbereiten und sich dem Wandel der Zeit anpassen, sagte er weiter.

Unter Hinweis auf die vielen Missverständnisse zu dem neuen Computer Kriminalität Gesetz bemerkte der Minister, dass nur etwa 5 bis 10 Prozent der Menschen dieses Gesetz falsch der missverstehen würden. Allerdings könnten gerade diese Menschen für Thailand ein Problem auf dem Übergang zur digitalen Wirtschaft und Gesellschaft darstellen.

Deswegen sei es notwendig, die Zweifel und die Missverständnisse der Menschen zu verstehen und sie auszuräumen. Sein Ziel sei es dabei, dass alle Parteien in Harmonie zusammen arbeiten können, um das gesteckte Ziel für eine Digitale Wirtschaft und Gesellschaft in der Zukunft zu erreichen.

Dabei erinnerte und betonte Minister Pichet, dass das neue Computer Kriminalität Gesetz nichts mit dem Single Gateway (ein einziger Zugang zum Internet) zu tun hat und auch nicht das Recht der Öffentlichkeit auf Zugang zu Informationen und Freiheiten bedroht.

Er bestritt außerdem, dass das Gesetz eine enorme Kraft für den neuen Ausschuss sein würde, der die Inhalte von Webseiten zensieren oder notfalls sperren soll.

Regierung bittet die Hacker die Angriffe auf ihre Webseiten zu stoppen

Regierung bittet die Hacker die Angriffe auf ihre Webseiten zu stoppen

Anschließend meldete sich auch der stellvertretende Sekretär des Ministeriums für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Herr Somsak Khaosuwan zu Wort und teilten den anwesenden Zuhörern mit, dass die Polizei angeblich bereits schon mehrere Jugendliche verhaftet haben soll, die in den vergangenen Tagen an dem Hacken der Regierungs-Webseiten beteiligt gewesen sein sollen.

In diesem Zusammenhang sagte er weiter, dass die Behörden auf eine Anzeige oder eine Anklage gegen die Jugendlichen verzichtet. Stattdessen will man mit den Jugendlichen sprechen und über ihre Haltung zu dem Gesetz diskutieren. Dabei sollen sie lernen, dass neue Computer Kriminalität Gesetz genau zu verstehen.