Thailand kann seine Position beim Korruptionswahrnehmungsindex 2017 verbessern

Thailand kann seine Position beim Korruptionswahrnehmungsindex 2017 verbessern

Bangkok. Im Korruptionswahrnehmungsindex „ Corruption Perceptions Index (CPI) 2017 „, der von der globalen Organisation Transparency International zur Korruptionsbekämpfung angekündigt wurde, erreichte Thailand von 180 untersuchten Ländern den 96. Platz. Im Jahr davor wurde Thailand noch auf Platz 101 eingestuft.

Premierminister General Prayuth Chan o-cha hat Thailands verbesserte Platzierung im Korruptionswahrnehmungsindex 2017 mit Freude wahrgenommen und entsprechend gelobt.

Der Sprecher der Regierung, Generalleutnant Sansern Kaewkamnerd, meldete sich ebenfalls lobend zu Wort und sagte gestern, dass die verbesserte Rangfolge die fortgesetzten Bemühungen der Regierung widerspiegelt, die Korruption im Land zu bekämpfen.

Er fügte allerdings auch gleichzeitig hinzu, dass es trotz der Fortschritte die Thailand gemacht hat, es noch viel Raum für Verbesserungen gebe. Dabei betonte er, dass die Regierung ihr Engagement fortsetzen werde, um alle korrupten Praktiken in der thailändischen Gesellschaft zu beseitigen.

Der Korruptionswahrnehmungsindex „ Corruption Perceptions Index (CPI) 2017 „, der laut Experten und Geschäftsleuten 180 Länder und Territorien nach ihrer wahrgenommenen Korruption im öffentlichen Sektor einordnet, verwendet eine Skala von 0 bis 100, wobei 0 sehr korrupt und 100 sehr sauber ist. Thailand erzielte dabei in diesem Jahr 37 Punkte, gegenüber 35 im Vorjahr.

Obwohl sich Thailand dabei nur um zwei Punkte verbessert hat, reichte diese Punktzahl aus, um Thailand von Platz 101 gleich um fünf Plätze nach oben auf Platz 96 zu heben.

Corruption Perceptions Index (CPI) 2017

Corruption Perceptions Index (CPI) 2017

 

Auf den ersten drei ( besten ) Plätzen sind im Jahr 2017 gleich fünf Länder gelandet:

  • Platz 1   Neu Seeland, 89 Punkte,
  • Platz 2   Dänemark, 88 Punkte,
  • Platz 3   Finnland, 85 Punkte,
  • Platz 3   Norwegen, 85 Punkte,
  • Platz 3   Schweiz, 85 Punkte.

Thailand steht mit seinen 37 Punkten ebenfalls nicht alleine da und muss sich seinen 96. Platz mit sechs weiteren Ländern teilen. Dazu gehören:

Brasilien, Kolumbien, Indonesien, Panama, Peru und Sambia teilen.

Deutschland erreichte mit 81 Punkten Platz 12 und liegt damit noch hinter Kanada, Luxemburg, Holland und dem vereinigten Königreich.

Österreich erreichte mit 75 Punkten noch den 16. Platz beim CPI.

 

  • Quelle: Transparency. Org, Corruption Perceptions Index (CPI) 2017