35 Covid-19 Tote, 2.680 neue Fälle

35 Covid-19 Tote, 2.680 neue Fälle

BANGKOK. In den letzten 24 Stunden gab es im Land 35 weitere Covid-19 Todesopfer und 2.680 neue Fälle, berichtete das Gesundheitsministerium am Mittwochmorgen (9. Juni).

Es gab 2.400 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 280 Covid-19 Fälle bei den Gefängnisinsassen.

In den letzten 24 Stunden wurden 4.253 Covid-19 Patienten als genesen diagnostiziert und bereits schon wieder aus den Krankenhäusern entlassen.

Im April, als etwa die dritte Welle von Covid-19 in Thailand begann, gab es 156.365 Covid-19 Patienten, von denen 108.826 Patienten bereits schon wieder genesen sind und aus den Krankenhäusern entlassen wurden.

 

Medizinisches Personal überwacht am Dienstag den Zustand von Covid-19-Patienten
Medizinisches Personal überwacht am Dienstag den Zustand von Covid-19-Patienten

Medizinisches Personal überwacht am Dienstag den Zustand von Covid-19 Patienten durch Überwachungskameras im Feldkrankenhaus im IMPACT-Kongress- und Ausstellungskomplex in der Provinz Nonthaburi. (Foto: Nutthawat Wicheanbut)

 

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es insgesamt 184.828 Covid-19 Fälle, berichten die thailändischen Medien.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 1.238 in der dritten Welle und bei 1.332 Patienten seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres.

Über weitere Details berichten wir später aus dem Briefing am Nachmittag.

ASEAN

Die Zahl der Covid-19 Fälle in Südostasien überstieg 4,21 Millionen, wobei am Dienstag (8. Juni) 20.286 neue Fälle gemeldet wurden, weniger als die Zahl vom Montag von 22.206. Die neue Todesfälle waren 404 und stiegen von 382 am Montag.

Die Zahl der Covid-19 Todesfälle in ASEAN beträgt jetzt 82.490

 

35 Covid-19 Tote, 2.680 neue Fälle
35 Covid-19 Tote, 2.680 neue Fälle

 

Indonesien meldete 6.294 neue Fälle und 189 zusätzliche Todesfälle, was die kumulativen Fälle in diesem Land auf 1.869.325 Patienten und auf 51.992 Todesfälle erhöhte und die ASEAN Charts in allen Kategorien anführte.

Indonesische Mediziner befürchten, dass die Zahl der Infektionen rapide ansteigen wird, nachdem viele Menschen ihre Heimatstädte besucht haben, um den Ramadan zu feiern, berichten die Medien.

In der Zwischenzeit forderte die vietnamesische Regierung die Menschen auf, an ihren Covid-19 Impfstofffonds zu spenden, damit mehr Impfstoffe für ihre Bevölkerung beschafft werden können. Es zielte darauf ab, innerhalb dieses Jahres 150 Millionen Dosen für 70 Prozent seiner Bevölkerung zu sichern, was mindestens 1,1 Milliarden US-Dollar (34,3 Milliarden THB) erfordert, während das aktuelle Budget für die Impfstoffbeschaffung nur 630 Millionen US-Dollar beträgt.

Das Finanzministerium des Landes teilte mit, dass bis Dienstag mehr als 231.000 Menschen und Organisationen 321 Millionen US-Dollar gespendet haben.

 

  • Quelle: Bangkok Post, The Nation Thailand