Prapaporn Plianthong, alias Nan, wird am Mittwoch in ihrem Haus im Bezirk Thep Sathit in Chaiyaphum festgenommen und angeklagt,

Frau wegen Veröffentlichung von Pornografie auf Twitter Konten angeklagt

CHAIYAPHUM: Eine 23-jährige Frau wurde im Bezirk Thep Sathit festgenommen, weil sie pornografische Videos und Standbilder auf ihrem Twitter Konto veröffentlicht hatte. Dies sei bereits ihr zweites derartiges Vergehen, teilte die Polizei der lokalen Presse mit.

Die Polizei vollstreckte am Mittwoch (27. Oktober) einen Haftbefehl des Provinzgerichts Chaiyaphum und durchsuchte ein Haus in der Gemeinde Watabaek im Bezirk Thep Sathit.

Später verhafteten die Beamten Frau Prapaporn Plianthong, die in den sozialen Netzwerken auch als Nan bekannt war.

Aus ihrem Schlafzimmer wurden ein Mobiltelefon und drei Sexspielzeuge beschlagnahmt, sagte Polizei Oberst Itthichok Kerdphol, der stellvertretende Polizeichef von Chaiyaphum, der auch die Razzia leitete.

Er sagte, die Ermittler hätten erfahren, dass Frau Prapaporn pornografische Videos und Standfotos auf ihre Twitter Konten So’nan Meeting, Sex120K und die Geschichte von Nan @9kn3080 hochgeladen hatte, die bereits mehr als 200.000 Follower hatte.

Die „Sonnenanbeter“ hatten dafür bezahlt, um sie nackt zu sehen, indem sie Geld per Sofortzahlung an Frau Prapaporn schickten.

Die Frau gab gegenüber der Polizei angeblich zu, die Pornografie hochgeladen zu haben, und teilte der Polizei mit, dass sie die Videos und Fotos selbst gemacht habe, so erklärte das Festnahmeteam.

Frau Prapaporn wurde anschließend zur Polizeiwache Thep Sathit gebracht.

 

Prapaporn Plianthong, alias Nan, wird am Mittwoch in ihrem Haus im Bezirk Thep Sathit in Chaiyaphum festgenommen und angeklagt,
Prapaporn Plianthong, alias Nan, wird am Mittwoch in ihrem Haus im Bezirk Thep Sathit in Chaiyaphum festgenommen und angeklagt,

Prapaporn Plianthong, alias Nan, wird am Mittwoch (27. Oktober) in ihrem Haus im Bezirk Thep Sathit in Chaiyaphum festgenommen und angeklagt, Pornografie zu kommerziellen Zwecken auf ihren Twitter Konten veröffentlicht zu haben. Ihre Accounts hatten bereits mehr als 200.000 Follower. (Foto: Makkawan Wannakul)

 

Ihr wurde vorgeworfen, pornografisches Material in ein der Öffentlichkeit zugängliches Computersystem einzugeben und pornografische Fotos und Videos zu produzieren, zu besitzen und zu verbreiten. Sie hat laut den Angaben der Polizei alle Vorwürfe gestanden.

Die Polizei sagte weiter, sie sei bereits am 22. Mai letzten Jahres wegen ähnlicher Straftaten festgenommen worden.

 

  • Quelle: Bangkok Post