Von 43.000 thailändischen Englischlehrern sprechen tatsächlich nur sechs Lehrer fließend Englisch

Von 43.000 thailändischen Englischlehrern sprechen tatsächlich nur sechs Lehrer fließend Englisch

Bangkok. Der stellvertretende Bildungsminister Teerakiat Jareonsettasin erklärte gegenüber der Presse, dass sein Ministerium daran denkt, 500 thailändische Lehrer zu einem Englischkurs zu schicken. Damit könnte man nicht nur die Kosten für ausländische Lehrer senken sondern gleichzeitig auch die eigenen Lehrer weiter ausbilden.

Herr Teerakiat sagte weiter, dass sein Ministerium 500 ausgewählte Englischlehrer aus dem ganzen Land zu einem Fortgeschrittenen Unterricht schicken möchte und sie dort ihre Sprache und Schrift sowie einige neue Methoden zum Erlernen der Sprache vertiefen sollen.

Die Gruppe von Englischlehrern, die an dem Programm teilnehmen, wird unter den besten aus dem ganzen Land ausgesucht. Sie müssen sehr gut Englisch können und sollen nach einem 6-wöchigen Schulungsprogramm in der Lage sein, ihre Kollegen ebenfalls in Englisch auszubilden und zu unterrichten.

„Diese Lehrer müssen ein Vorbild und ein Trainer für die anderen Lehrer an den Schulen werden“, sagte Herr Teerakiat.

Anlässlich einer Veranstaltung mit dem Titel „Die Rolle von Bildung und Innovation in Thailands Zukunft“ die von der Britischen Botschaft in Bangkok am Dienstag organisiert wurde sagte Herr Teerakiat dass diese Initiative dazu beitragen würde, die Kosten der staatlichen Schulen zu reduzieren. Die Kosten für die Anmietung ausländische Lehrer beträgt derzeit mehrere Millionen Baht und könnte in der Zukunft durch diese Trainingsmaßnahme gesenkt werden.

Er erklärte weiter, dass sein Ministerium kürzlich eine Umfrage über die Fähigkeiten von Thai englischsprechenden Lehrern im ganzen Land an öffentlichen Schulen durchgeführt habe. Dabei wären nur sechs Lehrer wirklich in der Lage gewesen, fließend Englisch zu sprechen.

„Das ist ein großes Problem für das thailändische Bildungsministerium“, betonte Herr Teerakiat. „Bevor wir von unseren Schülern und Studenten bessere Englischkenntnisse erwarten, müssen wir zunächst die Englischkenntnisse unserer Lehrer verbessern“.

Er erklärte weiter, dass sein Ministerium in der nahen Zukunft plant, mit Poly-Plus-Entertainment Co. und GMM Grammy zusammen zu arbeiten. Künstler und Prominente die Englisch sprechen sollen helfen die thailändische Jugend zu fördern und ihnen ein Vorbild sein.

„Die Schüler brauchen Vorbilder die sie begeistern und motivieren können. Wenn sie gute Vorbilder haben werden sie ihnen folgen und eine positive Einstellung zum Erlernen der englischen Sprache bekommen.

Paul Bute, der stellvertretender Leiter der Mission der britischen Botschaft in Bangkok sagte, dass die britischen Botschaft in Zusammenarbeit mit dem britischen Rat und der Universität Cambridge versucht wird, Thailand zu helfen.

Die Universität möchte zur Steigerung ihrer Studierenden einen standardisierten Test der Englischkenntnisse für thailändische Lehrer und Schüler entwickeln.

 

Ein Kommentar zu “Von 43.000 thailändischen Englischlehrern sprechen tatsächlich nur sechs Lehrer fließend Englisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.