Harry Nicolaides nach seiner Ankunft in Melbourne (oben), mit seinem Vater Socrates