Franzose beim Schnorcheln von Schnellboot erfaßt und getötet

Zeugen hatten beobachtet, daß sich der Verstorbene Franzose gegen die Mittagszeit zum Schnorcheln auf den Weg ins Meer gemacht hatte. Dabei wurde er von einem vorbeifahrenden Schnellboot am Kopf getroffen und tödlich verletzt.

Der französische Auswanderer lebte bereits seit längerem auf der der beliebten Ferieninsel und war öfters zum Schnorcheln unterwegs.

Der Leichnam wurde wie üblich an die Gerichtsmedizin zur genaueren Untersuchung der Todesursache überstellt.