Reisebus verursacht eine Massenkarambolage auf der Rama 9 Überfahrt

Laut Auskunft des Busfahrers haben angeblich seine Bremsen versagt, als er in die in einem Stau auf der der Überfahrt stehenden Fahrzeuge raste. Dabei schob der schwere Reisebus insgesamt neun Fahrzeuge ineinander.

Ein Autofahrer meldete allerdings den Beamten, dass der Bus seiner Meinung nach mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und es deswegen nicht mehr geschafft habe, rechtzeitig abzubremsen. Nur so könnte man schließlich erklären, dass insgesamt neun weitere Fahrzeuge von dem Bus beschädigt wurden.

Bei der Massenkarambolage wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Die Beamten wollen nun die beiden Aussagen und die Technik des Reisebusses überprüfen. Erst dann wollen sie zur Schuldfrage Stellung nehmen.