Nach Phuket soll es jetzt auch Pattayas Taxi-Mafia an den Kragen gehen

pp Pattaya. Herr Sakchai Tang-Ho, der Chef des Bezirks Banglamung erklärte, dass die Kontrollen der Motorrad-Fahrer in Pattaya weiter intensiviert werden müssen. Bei Kontrollen wurde festgestellt, dass es nach wie vor Beamte gibt, die mit der Taxi-Mafia zusammenarbeiten und von den Fahrern erhöhte Gebühren kassieren.

Obwohl die Behörden eine Registrierungsstelle für Motorrad-Taxi-Fahrer eröffnet haben, haben sich bisher nur 1.000 Fahrer registriert. Laut Herrn Sakchai gibt es in Pattaya rund 100 Motorrad-Taxi-Stationen und über 4.000 Motorad-Taxi-Fahrer.

Herr Sakchai erklärte, dass man dieses Problem unbedingt lösen wolle und deshalb nicht nur die Kontrollen verstärken, sondern auch eine Datenbank einrichten wolle, in der alle Taxifahrer, ihre Standorte und ihre Stationen erfasst werden. So will man nach und nach eine realistische Datenbank aufbauen.

Die Behörden haben sich zu diesem Schritt entschieden, sagte Herr Sakchai, nachdem man festgestellt hatte, dass immer noch einige offizielle Vertreter der Behörden mit der Mafia zusammenarbeiten. Sie kassieren von den Taxi-Fahrern überhöhte Gebühren und zwingen sie damit, auch von ihren Kunden mehr Geld als üblich zu verlangen.

„Wir werden gegen diese korrupten Beamten und die sogenannten Mafia-Agenturen vorgehen“, sagte Herr Sakchai. „Die Taxifahrer müssen wieder in der Lage sein, ohne irgendwelche Zahlungen an die Mafia und überhöhte Gebühren arbeiten zu können“.

Related Links