Taxifahrer in Bangkok versucht zwei Fahrgäste abzuzocken

Taxifahrer in Bangkok versucht zwei Fahrgäste abzuzocken

Bangkok. Ein Taxifahrer in Bangkok wurde dabei gefilmt, als er für eine Fahrt vom alten Flughafen Don Mueang zur Sukhumvit Straße 26 in Bangkok stolze 900 Baht verlangte. Die beiden Fahrgäste, eine thailändische Frau und ihr ausländischer Freund waren damit nicht einverstanden und boten dem Fahrer 500 Baht für die Fahrt.

Die Fahrt endet vor dem Hotel der beiden Fahrgäste in der Sukhumvit Straße 26. Hier verlangt der hitzköpfige Fahrer von seinen Fahrgästen 900 Baht. Angeblich hätte er den beiden vor der Fahrt den Preis genannt und sie seien damit einverstanden gewesen, behauptet er. Als sie jedoch am Ziel vor dem „Four-Wings Hotel“ angekommen waren, will ihm die Frau nur noch 500 Baht bezahlen.

Der Fahrer argumentiert erneut, dass er den Fahrpreis, ohne einschalten des Taxameters, mit den beiden vor Fahrtbeginn ausgehandelt habe. Wenn ihnen der Fahrpreis zu hoch gewesen sei, hätten sie ihn ja während der Fahrt stoppen können und sich nach einem anderen Taxi umsehen.

Da der Fahrer mehrmals versucht, sich auf die Frau zu stürzen, wird er bereits vor dem Hotel von dem Personal an einem Übergriff gehindert und davon abgehalten.

Schließlich gibt die Frau nach und überreicht einem Hotelangestellten die 900 Baht. Am Ende sieht der Taxifahrer ab nicht einen einzigen Baht, da er das Geld von dem Hotelangestellten ablehnt. Der Hotelpage gibt danach der Frau ihre 900 Baht zurück.