Das DSI beschlagnahmt mehr als 2700 Flaschen gepantschten Markenalkohol

Das DSI beschlagnahmt mehr als 2700 Flaschen gepantschten Markenalkohol

Bangkok. Bei Razzien in verschiedenen Geschäften in Bangkok konnte das Department of Special Investigation (DSI) mehr als 2.700 Flaschen von geschmuggelten oder gepantschten Markenalkohol beschlagnahmen und eine Person verhaften.

Der Generaldirektor des DSI, Polizei Oberst Paisit Wongmuang sagte, dass die Beamten bei Razzien im Sri Wathnan Shop auf der Siripong Straße und bei 12 weiteren Geschäften in der Nähe des Samran Rat Bereichs im Bezirk von Phra Nakhon am Dienstag insgesamt 2.761 Flaschen von geschmuggelten oder gefälschten Markenalkohol sicherstellen konnten.

Von den insgesamt 2.761 Flaschen waren einige Markenprodukte gefälscht, während die andere Flaschen geschmuggelt wurden. Die Ermittler gehen dabei von einem Marktwert von 5 Millionen Baht aus.

Penfolds Bin 2

Penfolds Bin 2

Unter den gefundenen Flaschen waren hauptsächlich Markenprodukte wie Johnnie Walker, Chivas Regal, Jack Daniels, Hennessy XO und Ballantines. Außerdem wurden Penfolds Bin 2 und Penfolds Bin 389 Weinflaschen sichergestellt.

DSI-Chef Oberst Paisit Wongmuang betonte, dass die gepantschten Flaschen minderwertigen Alkohol enthielten der gefährlich für die Gesundheit der Konsumenten war.

Während der Razzien wurde der 59-jährige Surawut Rojprasitporn unter dem Vorwurf des Verstoßes gegen das Markengesetz, Wein- und Spirituosengesetz und Zollgesetz verhaftet.

Polizei Oberst Paisit sagte das die Razzien notwendig waren, da Thailand noch auf der Priority Merkliste (PWL) für die Verletzung von geistigem Eigentum steht. Die Verletzung des Gesetzes beeinflusst das Land, den Handel und die Investitionen.

Die DSI ist verpflichtet, den Verletzungen gegen geistiges Eigentum nachzugehen und sie zu verfolgen, sagte Oberst Paisit weiter. Vor allem in den so genannten roten Zonen und auf berüchtigten Märkten finden diese geschmuggelten oder gepantschten Markenprodukte reißenden Absatz, betonte er.

Er erklärte weiter, dass vor allem der Sri Wathnan Shop über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren gefälschte Spirituosen und geschmuggelte Spirituosen aus den Nachbarländern verkauft hatte. Dabei wurde in all den 30 Jahren noch nie eine Razzia oder Kontrolle in dem Laden durchgeführt, sagte er weiter.

Zum Abschluss der erfolgreichen Aktion sagte er, dass das harte Vorgehen gegen den Sri Wathnan Shop aufgrund von Kundenbeschwerden erfolgte.

 

Ein Kommentar zu “Das DSI beschlagnahmt mehr als 2700 Flaschen gepantschten Markenalkohol

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.