Britischer Tourist will sich im Central Festival Pattaya das Leben nehmen

Britischer Tourist will sich im Central Festival Pattaya das Leben nehmen

Pattaya. Die Kunden im Central Festival in Pattaya bekamen am Donnerstag einen Schock und schrien wild durcheinander, als ein vermutlich britischer Tourist damit drohte, von der Brüstung im zweiten Stockwerk des Kaufhauses in die Tiefe zu springen.

Verkäufer und Kunden starrten gleichermaßen auf den etwa 40 bis 50 Jahre alten Ausländer, der im zweiten Stock des Einkaufszentrums über das etwa ein Meter hohe Geländer geklettert war und auf einem kleinen Vorsprung stand.

Das Sicherheitspersonal des Kaufhauses eilte sofort zu dem Ausländer und versuchte ihn zunächst zu beruhigen. Allerdings machte ihnen der offensichtlich lebensmüde Mann mit Handzeichen klar, dass er sofort springen würde, falls sie sich ihm nähern würden. „Go Away, Go Away“, (gehen sie weg) ruft er immer wieder dem Sicherheitspersonal zu und will sie durch seine Handzeichen dazu bewegen, ihn in Ruhe zu lassen.

Das ganze Spektakel wurde von einem Facebook Nutzer mit seiner Handykamera aufgenommen und später in den sozialen Netzwerken veröffentlicht. Als der Mann dann in die Knie geht und sich auf dem kleinen Vorsprung hinknien will, schreit die Menschenmenge, die gebannt auf den Ausländer in der zweiten Etage starrt, entsetzt auf.

Mehrere Kunden, die sich ebenfalls in der Nähe des unbekannten Ausländers befinden, versuchen beruhigend auf den Mann einzureden und ihn von einem Sprung in die Tiefe abzuhalten. Wie die Medien berichten, soll der mutmaßliche Brite bei seiner Aktion unkontrolliert herumgeschrien haben und dabei immer wieder den Namen „Michelle“ gerufen haben.

Schließlich kommen zwei Männer und eine chinesische Frau mit dem mutmaßlichen Briten ins Gespräch und schaffen es tatsächlich den etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann zu beruhigen. Dabei reicht ihm einer der beiden Männer mehrmals die Hand, aber der Brite nimmt die Hilfe nicht an.

Nach einer weiteren Weile, in der sich immer mehr Kunden im dritten Stockwerk versammelt haben und gebannt auf den lebensmüden Mann im zweiten Stock starren, gibt der Brite sein Vorhaben auf und klettert wieder zurück hinter das Geländer. Dabei wird ihm sofort von den beiden fremden Männern geholfen, die offensichtlich auch verhindern wollen, dass es sich der lebensmüde Mann noch einmal anders überlegt.

Unter dem Jubel und dem Händeklatschen der zahlreichen Kunden wird der Mann dann von dem Sicherheitspersonal des Central Pattaya Festival in Empfang genommen und in Sicherheit gebracht.

Der Name und die Identität des Mannes wurde bisher nicht bekannt. Die Zuschauer vermuten, dass der Mann von seiner Freundin „Michelle“ verlassen wurde und versuchte, sie durch seinen Selbstmordversuch zurück zu gewinnen.