Emirates kündigen Rabatte bei Flügen aus Bangkok an

Emirates kündigen Rabatte bei Flügen aus Bangkok an

Bangkok. Als Teil einer Werbekampagne zur Auslieferung und zur Feier ihres Einhundertsten A 380 Jet hat die Fluggesellschaft Emirates zahlreiche Rabatt Angebote von Bangkok aus zu Dutzenden von Flughäfen auf der ganzen Welt angeboten. Die Airline möchte damit ihren Kunden danken und natürlich auch ihren Umsatz steigern.

Zu den speziell zu dieser Werbekampagne angebotenen Flügen gehört zum Beispiel ein Flug von Bangkok nach New York, der für 25.725 Baht in der Economy Klasse angeboten wird. Wer es etwas Bequemer haben möchte, muss tiefer in die Tasche greifen und bekommt diesen Flug bereits für 123.040 Baht in der Business Klasse angeboten.

Ein Flug nach Hongkong ist ebenfalls im Angebot, der während der Promotion in der Economy Klasse für 6.075 Baht, und in der Business Klasse schon für 12.870 Baht zu haben ist.

Ein Sprecher von Emirates erklärte dazu, dass die Rabatt Flüge bis zum 21. September für den Hin- und Rückflug gebucht werden müssen. Die Flüge werden zwischen dem 15. September und dem 15. März 2018 erfolgen.

Die A380 Flieger von Emirate hatten ihren Debütflug von Dubai zum internationalen Flughafen JFK (John Fitzgerald Kennedy) am 1. August 2008. Aktuelle bietet Emirates mittlerweile jeden Tag sieben Flüge vom internationalen Flughafen Suvarnabhumi zum internationalen Drehkreuz Dubai an. Sechs dieser insgesamt sieben Flüge nutzen dabei eine A 380.

Auszug aus Wikipedia:

Emirates (arabisch طَيَران الإمارات, DMG Ṭayarān al-Imārāt) ist die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Sitz in Dubai und Basis auf dem Flughafen Dubai. Sie ist Mitglied der Arab Air Carriers Organization.

Emirates wurde im Mai 1985 von der Regierung im Emirat Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegründet und wurde anfangs zur direkten Konkurrenz zu Gulf Air, an der sich das Emirat Abu Dhabi beteiligte. Emirates startete ihren Flugbetrieb am 25. Oktober 1985 mit der Aufnahme von Flügen nach Mumbai, Neu-Delhi und Karatschi. Als Fluggerät wurden Boeing 727-200 benutzt, die von den Luftstreitkräften stammten. Es folgte der Einsatz von geleasten Airbus A300B4 der Pakistan International Airlines. Sie wurden so lange weiter genutzt, bis die ersten eigenen Airbus A310-300 am 1. Juli 1987 in Betrieb genommen wurden.

Das Streckennetz wurde im Juni 1987 auf Europa – anfangs nur London-Gatwick – ausgeweitet.

 

  • Quelle: Emirates, Wikipedia