Ein Kleinkind in einem heißen Van stirbt nach vier Tagen im Koma

Ein Kleinkind in einem heißen Van stirbt nach vier Tagen im Koma

NAKHON SI THAMMARAT: Ein zweijähriger Junge, der sechs Stunden lang in einem heißen Van vor einer Kindertagesstätte zurückgelassen wurde, starb am Samstagabend, vier Tage nachdem er ins Koma gefallen war.

Die Mitarbeiter des Maharaj Nakhon Si Thammarat Krankenhauses bestätigten am Samstag (15. August) den Tod von Thanakit „Nong Kongbin“ Yodmanee, dessen Organe versagt hatten.

Das Kleinkind wurde am 11. August ins Krankenhaus gebracht, nachdem es im hinteren Teil des Lieferwagens des Entwicklungszentrums für Kinderbetreuung Wat Srimaram in der Gemeinde Kathum im Bezirk Phibun bewusstlos aufgefunden worden war. Die Kinderbetreuer des Wat Srimaram hatten den kleinen Jungen offensichtlich vergessen, nachdem er 7.30 am Morgen bis um 13.30 Uhr alleine in dem Van eingesperrt worden war.

Der 2-jährige Junge, der bereits im Koma lag, wurde von den lokalen Rettungskräften sofort in das Maharaj Krankenhaus in Nakhon Si Thammarat gebracht. Ich lag der Junge auf der Intensivstation und wurde dort lebenserhaltend behandelt.

 

Ein Kleinkind in einem heißen Van stirbt nach vier Tagen im Koma

Ein Kleinkind in einem heißen Van stirbt nach vier Tagen im Koma

Die Familie von Nong Kongbin, 2, wartet vor der Intensivstation im Maharaj Si Thammarat Krankenhaus in Nakhon Si Thammarat, wo der Junge am Samstagabend starb. (Foto von Nujaree Raekrun)

 

Die Ärzte versuchten bis zum Samstag (15. August) vergeblich, das Leben des Jungen zu retten, nachdem seine Leber und seine Nieren nicht mehr funktionierten. Seine Eltern beschlossen später zusammen mit den Ärzten, die lebenserhaltenden Maßnahmen für ihren Sohn abschalten zu lassen.

Das Krankenhaus bestätigte seinen Tod um 17.20 Uhr.

Polizei Generalmajor Sonthichai Arwattanakulthep, der Chef der Polizei von Nakhon Si Thammarat sagte, die Polizei werde gegen den Fahrer des Lieferwagens und einen Lehrer, der für die Betreuung der Kinder im Lieferwagen verantwortlich ist, Anklage wegen Fahrlässigkeit erheben.

 

  • Quelle: Bangkok Post