Chiang Mai wird ab November wieder ausländische Touristen aufnehmen

Chiang Mai wird ab November wieder ausländische Touristen aufnehmen

CHIANG MAI. Chiang Mai hat seine Bereitschaft angekündigt, alle Besucher willkommen zu heißen, um die Wirtschaft der Stadt wieder anzukurbeln. Chiang Mai wird sich ab dem 1. Oktober 2021 für thailändische Reisende und ab dem 1. November für ausländische Touristen wieder öffnen, die dann in vier Bezirke reisen können.

Rattaphol Naradisorn, der stellvertretende Gouverneur von Chiang Mai, gab bekannt, dass die Provinz Chiang Mai bereit ist, viele Touristen aufzunehmen, einschließlich Unterkünfte, Touristenattraktionen und die Sicherheit der öffentlichen Gesundheit.

Das Komitee für übertragbare Krankheiten von Chiang Mai gab am 1. September eine Mitteilung heraus, wonach Personen, die aus den stark eingeschränkten Gebieten anreisen, nicht auf COVID-19 getestet werden dürfen.

Personen, die weniger als 3 Monate von COVID-19 genesen sind, müssen spätestens 72 Stunden vor ihrer Ankunft in Chiang Mai ein ärztliches Attest vorlegen oder ein Antigen Test-Kit (ATK) von einer medizinischen Einrichtung erhalten haben. Vollständig geimpfte Touristen können dagegen die 14-tägige Quarantäne einfach überspringen.

Nach einem Treffen mit der thailändischen Tourismusbehörde (TAT) hat Chiang Mai seine Richtlinien für die Öffnung des Gebiets zunächst in 4 Pilotbezirken, nämlich im Bezirk Mueang, im Bezirk Mae Rim, im Bezirk Mae Taeng und im Bezirk Doi Tao bekannt gegeben.

Thailändische Reisende dürfen ab dem 1. Oktober in alle Gebiete der Provinz einreisen. Nach Gewährleistung der Gesundheitssicherheit wird die Provinz ab dem 1. November ebenfalls die geimpften ausländischen Touristen in die Pilotbezirke aufnehmen.

 

  • Quelle: The Nation Thailand