Tausende Schüler aus der ganzen Nation beten für die vermissten Schüler und ihren Trainer in Chiang Rai

Tausende Schüler aus der ganzen Nation beten für die vermissten Schüler und ihren Trainer in Chiang Rai

Chiang Rai. Seit fast einer Woche werden nun die 12 Schüler und ihr Trainer in der Unglückshöhle Tham Luang im Tham Luang Khun Nam Nang Waldpark in Chiang Rais Stadtteil Mae Sai vermisst. Obwohl sich mittlerweile rund 1.000 Personen an den Such- und Rettungsmaßnahmen beteiligen, gibt es bisher noch keine Spur von den vermissten Kindern.

Am Freitag haben landesweit tausende Schüler und ihre Lehrer für eine schnelle und glückliche Rettung der in der Höhle eingeschlossenen Schüler gebetet.

Etwa 420 Primar- und Sekundarschüler der Traipop Wittaya Schule in Lampang führten am Freitagmorgen eine geplante, koordinierte Aufstellung auf dem Schulgelände durch. Sie formten Schüler in die Zahl 13 in einem Herzen, bevor sie für den Erfolg der Mission zur Rettung der gefangenen Jugendlichen beteten, sagte der Schulleiter Rassameepen Paripunanont.

Tausende Schüler aus der ganzen Nation beten für die vermissten Schüler und ihren Trainer in Chiang Rai

Tausende Schüler aus der ganzen Nation beten für die vermissten Schüler und ihren Trainer in Chiang Rai

In Chai Nat bildeten 2.000 Schüler der Chainatpittayakom Schule die Nummer 13 in einem Herzen, zusammen mit den thailändischen Initialen der Schule, „Chor Nor Por“. Sie riefen einstimmig: „Wir von der Chainatpittayakom Schule möchten den 13 Mitgliedern der Mu Pa-Akademie, die in der Höhle gefangen sind, Mut machen, um sicher zu sein, gerettet zu werden und sicher in ihre Häuser zurückzukehren.“

In Suphan Buris Bezirk Dan Chang führte der stellvertretende Gouverneur Pipop Boontham 2.000 Schüler und Beamte des Suphan Buri College für Landwirtschaft und Technologie, um auf dem Feld des Distriktbüros ebenfalls eine Aufstellung durchzuführen, um die gefangenen Jugendlichen und die laufende Rettungsmission zu unterstützen.

In Samut Songkhram beteten 3.000 Schüler und ihre Lehrer von der Satthasamut Schule im Bezirk Muang ein Gebet auf ihrem Schulgelände, um nach dem heiligen Buddhabild der Provinz „Luang Por Ban Laem“ und übernatürlichen Wesen zu fragen, um die laufende Rettungsmission zu unterstützen. Die Studenten nahmen auch an einer Massenmeditation teil und sangen ein Lied, um ihre Unterstützung auszudrücken.

Sie beteten: „Mögen die 13 Mitglieder des Teams der Mu Pa-Akademie Mae Sai sicher überleben und Gesund zurück kommen, damit wir wieder ihre Gesichter sehen können“. Gleichzeitig winkten sie mit der Gebärde-Geste „Liebe“ ihren Glauben, dass die Liebe alle erobern wird. Die Schüler sagten, sie hofften, dass ihre Unterstützung für die gefangenen Jugendlichen und ihre Familien sie stark machen würde.

Der Präsident der Studenten Herr Phubodi Ngampheuk sagte, er und seine Kommilitonen hätten die Nachrichten genau verfolgt und wollten der Rettungsmission helfen. Da sie nicht an die Unglückstelle gehen konnten, dachten sie, es sei besser, dem Staatsrat zu folgen und für das fehlende Team zu beten. „Alle Thailänder stehen dabei hinter den Familien der eingeschlossenen Jugendlichen, also bitte gebt die Hoffnung nicht auf“, sagte er.

Der Schüler und Schulfußballer Jirapat Klamklin von Mathayom 2 sagte, er hoffe, dass seine jungen Athletinnen und Athleten sicher seien und bald zurückkehren würden, um in der Zukunft gemeinsam wieder Fußball zu spielen.

 

  • Quelle: Pattaya One News