Die Raksa Chart Partei macht ihre angekündigte Überraschung wahr und nominiert Prinzessin Ubolratana für das Amt des Premierministers

Die Raksa Chart Partei macht ihre angekündigte Überraschung wahr und nominiert Prinzessin Ubolratana für das Amt des Premierministers

Bangkok. Die Raksa Chart Partei hat ihre bereits angekündigte Überraschung, einen Kandidaten zu nominieren, der aus der „ Elite „ von Thailand stammt, und nicht nur für eine große Überraschung in der thailändischen Politik sorgen könnte, wahr gemacht. Die bis heutemorgen nicht genannte Person könnte sogar die gesamte politische Landschaft verändern. Heute gab die Raksa Chart Partei offiziell bekannt, dass sie die ältere Schwester Seiner Majestät, König Maha Vajiralongkorn, Prinzessin Ubolratana als Kandidat für das Amt des Premierministers auf ihre Liste gesetzt haben.

Prinzessin Thunkramom Ying Ubolratana Rajakanya Sirivadhana Barnavadi

Prinzessin Thunkramom Ying Ubolratana Rajakanya Sirivadhana Barnavadi

Laut den thailändischen Medien hat diese Nachricht die Wahlpolitik in Thailand in ein Chaos gestürzt. Die Nominierung einer „ Person aus der Elite „ geisterte bereits seit Mittwoch durch die Medien und die sozialen Netzwerke, ohne dass dabei ein Name genannt wurde.

Die Nominierung stand am Donnerstag und über Nacht im Mittelpunkt der Wahlgerüchte, aber bis zum eigentlichen Ereignis um 9 Uhr am Freitag waren keine Medien mutig genug gewesen, um ihren Namen oder die königliche Verbindung zu erwähnen.

Die Vorstände der Partei kamen am Freitagmorgen im Büro der Wahlkommission des Regierungskomplexes an, nachdem sie angekündigt hatten, dass sie nur einen Kandidaten für den Premierminister haben würden – was sie als “ eine wichtige Person außerhalb der Partei “ bezeichneten.

Als sie im Büro der Europäischen Kommission eincheckten, zeigten sie einer Armee von bereits wartenden Reportern ein Dokument, das die 67 Jahre alte Prinzessin als ihren Kandidaten als Premierminister bestätigte.

Der Schritt ist ein schwerer Schlag gegen die Pläne von Premierminister Prayuth Chan o-cha und der Palang Pracharath Partei ( PPRP ), die in den letzten Wochen und Monaten ihre Macht über die Wahlen vom 24. März immer weiter ausgebaut und ausgedehnt hatten.

Die PPRP hat Premierminister Prayut Chan o-cha offiziell als Kandidat des Premierministers eingetragen, aber die unerwartete Ernennung von Prinzessin Ubolratana zum Kandidaten der Thai Raksa Chart Partei hat seine Ernennung völlig in den Schatten gestellt und auch überfordert, berichtet die thailändische Presse.

Die Thai Raksa Chart Partei ist bekanntlich eine Ausgliederung der Pheu Thai Partei, und beide Parteien machen keinen Hehl daraus, dass sie nach wie vor Freunde der ehemaligen Premierminister Thaksin und Yingluck Shinawatra sind.

Prinzessin Ubolratana wurde gemeinsam mit dem Bruder und der Schwester von Shinawatra in der Öffentlichkeit gesehen, insbesondere beim letzten Weltcup – Turnier in Russland.

In der mit ihrer Nominierung abgegebenen Erklärung der thailändischen Raksa Chart Partei zeigte sich die Partei sehr geehrt, dass die Prinzessin ihre Einladung zur Nominierung tatsächlich angenommen hatte.

Die Prinzessin hatte einen Bachelor- und einen Master-Abschluss von führenden Universitäten in den Vereinigten Staaten – dem „ Massachusetts Institute of Technology „ und der Universität von Kalifornien in Los Angeles – absolviert und initiierte das Projekt „ To Be Number One „, um die Jugendlichen vor Drogenmissbrauch zu schützen.

Sie verstehe und Interessiere sich für die Not der Menschen, sagte die Partei als weitere Erklärung für ihre Nominierung.

Die Prinzessin habe über ein Jahrzehnt mitgeholfen, den thailändischen Tourismus zu fördern, und habe nun beschlossen, durch die Rolle des Premierministers für die Nation und das Volk zu arbeiten, hieß es in der Erklärung der Partei weiter.

Mittlerweile hat sich die Nachricht nicht nur in den thailändischen, sondern auch in den internationalen Medien wie ein Lauffeuer verbreitet.

Die Prinzessin, die mit vollem Namen Thunkramom Ying Ubolratana Rajakanya Sirivadhana Barnavadi heißt, – wurde 1951 in der Schweiz geboren und ist die älteste Tochter des verstorbenen König Bhumibol Adulyadej (Rama IX. ) von Thailand und seiner Frau Königin Sirikit.

Sie studierte am „ Massachusetts Institute of Technology „ ( MIT ) Biochemie und lernte dort ihren späteren Mann, Peter Jensen, kennen. Die beiden heirateten 1972. Aufgrund ihrer Ehe mit einem Bürgerlichen hat sie den höchsten Prinzessinnentitel „ Chao Fa „ verloren und war kein Mitglied der engeren Königsfamilie mehr. Sie nahm zeitweilig nach amerikanischem Recht den Namen Julie Jensen an. Das Paar bekam drei Kinder: Ploypailin ( * 1981 ), Poom ( * 1983 ) und Sirikitiya Mai ( * 1985 ). Poom war Autist. Er kam bei dem Seebeben im Indischen Ozean am 26. Dezember 2004 ums Leben.

Nach 26 Jahren Ehe ließen sich Ubolratana und Jensen 1998 scheiden. Im Jahr 2001 kehrte sie dauerhaft nach Thailand zurück, wo sie seither wieder den Titel Prinzessin führt. Sie arbeitete anschließend unter anderem als Schauspielerin. In der Politik war sie bislang nie groß in Erscheinung getreten.

Nach ihr wurde der bekannte Staudamm und -see „ Ubol Ratana Staudamm „ in Thailand benannt.

 

 

  • Quelle: Bangkok Post, thailändische Medien